Transkaukasus Reise vom Schwarzen Meer zum Kaspischen Meer, 15 Tage

Georgien - Armenien - Aserbeidschan


Deutschsprachig geführte Privatrundreise mit den Höhepunkten der drei Länder am Kaukasus ab Batumi/bis Baku

 

    Tag 01 Ankunft in Batumi

    Ankunft in Batumi mit TK am Nachmittag. Transfer zum Hotel. Abendessen in einem georgischen Restaurant.
    Übernachtung in Batumi im Hotel. (-/-/A)

    Tag 02 Batumi

    Morgen Stadtrundfahrt in Batumi. Anschließend besichtigen wir die Festung Gionio (1. Jh. n. Chr.), deren Geschichte mit der Argonautensage verbunden ist. Dann haben wir eine Führung im Botanischen Garten, wo man mehr als 5.000 Pflanzenarten aus der ganzen Welt entdecken kann. Ab Mittag Zeit zur freien Verfügung zum Baden oder Entspannen.
    Übernachtung in Batumi (F/-/A)

    Tag 03 Batumi - Kutaissi

    Fahrt nach Kutaissi. Besuch des Gelati Klosterkomplex (12. Jh.) mit der dazugehörigen Akademie, die ganze Anlage ist Unesco Weltkulturerbe. Danach besuchen wir die Bagrati Kathedrale (11. Jh.).
    Abendessen und Übernachtung in Kutaissi. (F/-/A)

    Tag 04 Kutaissi - Wardsia

    Fahrt zur Höhlenstadt Wardsia, die im goldenen Zeitalter Georgiens (12. Jh.) errichtet wurde und Tausenden von Menschen Unterkunft bietete. Jetzt kann man sich vorstellen, wie groß die 13-stöckige Stadt war, mit zahlreichen Wohnungen, Kirchen, Apotheken, Tunnels, etc. Höhepunkt des Tages ist die Marienkirche des 12. Jahrhunderts mit ganz besonderen Fresken. Unter den anderen ist hier ein Fresko der Königin Tamara vorhanden, das während ihres Lebens gemalt wurde. Abendessen.
    Übernachtung in Wardsia in einer familiengeführten Unterkunft (alle Zimmer mit Bad/WC). (F/-/A)

    Tag 05 Wardsia - Bavra (Grenze zu Armenien) - Jerevan

    Fahrt zur georgisch-armenischen Grenze bei Bavra. Grenzübergang. Guide- und Transportwechsel an der Grenze in Bavra. Direkte Fahrt nach Jerevan. Abendessen.
    Übernachtung in Jerevan im Hotel. (F/-/A)

    Tag 06 Jerevan - Garni - Geghard

    Beginnen Sie die Tour mit einem Besuch von Matenadaran, die historische Dokumente aus ganz Europa und Asien von vielen Jahrhunderten enthält. Die erste Kopie der Bibel und die Evangelien faszinieren mit ihren schönen Miniaturen. Fahrt zum Tempel Garni. Der heidnische Tempel Garni ist ein malerisches Denkmal aus der hellenistischen Zeit und ein beeindruckendes Stück der alten armenischen Architektur. Es wurde im ersten Jahrhundert n. Chr. vom armenischen König Tiridates gebaut und ist einem heidnischen Gott, wahrscheinlich Mithra, dem Gott der Sonne gewidmet. Nach der Erklärung des Christentums als Staatsreligion in Armenien im Jahre 301 soll der Tempel als Sommerresidenz der Könige genutzt worden sein. Mittagessen im Haus einer Familie in Garni, wo Sie Gelegenheit haben, das Backen des traditionellen "lavash"-Brotes zu beobachten, dazu gibt
    es ein Barbeque um U-Herd genannten "tonir". Nordöstlich von Garni, oberhalb der Schlucht des Flusses Azat, liegt ein prächtiges Denkmal der mittelalterlichen Armenischen Architektur - das Kloster Geghard, eingetragen in die Unesco Welt-
    Kulturerbeliste. Geghard ist ein sehr altes Kloster, teilweise auf einem Felsen Gelegen. Rückfahrt nach Jerevan.
    Abendessen und Übernachtung im Hotel in Jerevan. (F/M/A)

    Tag 07 Jerevan - Chor Virap - Etschmiatsin - Zvartnots -Jerevan

    Fahrt zum Kloster Chor Virap (4.-17. Jh.). Das Kloster hat eine sehr reiche Geschichte, sowohl religiöse, als auch weltliche. Es befindet sich im Ararat-Tal am Fuß des biblischen Berges Ararat, mit dem die Arche Noah eng verbunden ist. Die Bedeutung des Klosters ist auf Gregor, den Erleuchter, zurückzuführen, der das Christentum in Armenien einführte und als der erste Katholikos gilt. Fahrt nach Etschmiatsin, nur 20 km von Jerevan entfernt. Die Kirche wurde zwischen den Jahren 301 und 303 n. Chr. unter der Herrschaft des armenischen KönigsTiridates III. und des ersten armenischen Katholikos St. Gregor erbaut. Rückfahrt nach Jerevan. Unterwegs Stopp und Besuch der Ruinen von Zvarnots - die Perle der Architektur des 7. Jh. Der Tempel Zvarnots ist ebenfalls Unesco Weltkulturerbe. Abendessen in einem Restaurant.
    Übernachtung im Hotel in Jerevan. (F/-/A)

    Tag 08 Jerevan - Sevan See - Hagphat - Sadachlo (Grenze zu Georgien) - Tbilissi

    Weiterreise an den Sevan See. Dieser riesige See, der bis zu 5% der Fläche Armeniens bedeckt, ist etwa 2.000 Meter über dem Meeresspiegel gelegen und ist der zweithöchste Süßwassersee der Welt. Besuch des Klosters auf der Halbinsel. Fahrt zum architektonischen Klosterkomplex Haghpat (976 n. Chr.), der zu den herausragenden Werken der mittelalterlichen armenischen Architektur zählt und Unesco Weltkulturerbe ist. Nach dem Mittagessen fahren wir an die armenisch-georgische Grenze Sadachlo. Guide- und Transportwechsel an der Grenze. Fortsetzung der Reise nach Tbilissi. Abendessen in einem Restaurant im Ort.
    Übernachtung im Hotel in Tbilissi. (F/M/A)

    Tag 09 Tbilissi

    Nach dem Frühstück Stadtbesichtigung: Alt- und Neustadt. Die Stadt hat viele alte Sehenswürdigkeiten zu bieten, alle interessanten Baudenkmäler in der Altstadt liegen nahe zusammen und sind durch einen kurzen Spaziergang zu erreichen.
    Zunächst Besichtigung der Altstadt mit der Metechi Kirche (13. Jh.) und dem Reiterstandbild des Stadtgründers Wachtang Gorgassali. Von hier hat man einen großartigen Blick auf den Fluß Mtkwari, die Altstadt und die Umgebung Tbilissis. Vorbei an den Schwefelbädern, die abends fakultativ besucht werden können, zur Nariqala Festung (4. Jh.), zur Synagoge und zur Hauptkirche, der Sioni Kathedrale, in der das Weinrebenkreuz der heiligen Nino - sie christianisierte Georgien - aufbewahrt wird. Weiter zur Antschischati Kirche (6. Jh.), der ältesten Kirche der Stadt. Besuch der Schatzkammer im Historischen Museum (Goldschmiedekunst aus der Zeit des Goldenen Vlies). Abendessen in einem typischen gregorianischen Restaurant. Übernachtung im Hotel in Tbilissi. (F/-/A)

    Tag 10 Tbilissi - Mzcheta - Kasbegi

    Frühmorgens Fahrt nach Mzcheta und Besichtigung der alten Hauptstadt des Religiösen Zentrums Georgiens (Unesco Welterbe) mit der Dschwari Kirche (6. Jh.) und der Swetizchoveli Kathedrale (11. Jh.). Weiterfahrt entlang der Georgischen Heerstraße über den Kreuz-Pass nach Kasbegi. Unterwegs Besuch der Wehrkirche Anannuri (17. Jh.). Die Fahrt führt durch ein landschaftlich sehr reizvolles Gebiet in höhere Lagen des Kaukasus.
    Abendessen und Übernachtung im Hotel in Kasbegi (1.700 m). (F/-/A)

    Tag 11 Kasbegi

    Vormittags von Kasbegi aus Wanderung zu der auf 2.170 m gelegenen Gegeti
    Dreifaltigkeitskirche (ca. 3 Stunden hin und zurück). Bei guten Wetter hat man
    einen atemberaubenden Blick auf den höchsten Gletscher des Kaukasus - den Kasbeg (5.047 m). Rückkehr nach Kasbegi. Rest des Tages zur freien Verfügung.
    Abendessen und Übernachtung in Kasbegi. (F/-/A)

    Tag 12 Kasbegi - Gori - Ulisziche - Tbilissi

    Entlang der alten Seidenstraße kommen wir zunächst in die Kartli-Region, in die Stadt Gori. Besuch der Höhlenstadt Umplisziche (1. Jh. v. Chr.), durch die ein Zweig der legendären Seidenstraße führte. Die Stadtstruktur mit mehreren Straßen, einem Theater und verschiedenen Palästen ist gut nachvollziehbar. In Gori, der Geburtsstadt Stalins, Außenbesichtigung des Geburtshauses. Anschließend Rückfahrt nach Tbilissi.
    Abendessen im Restaurant und Übernachtung in Tbilissi. (F/-/A)

    Tag 13 Tbilissi - Flughafen - Baku (Aserbeidschan)

    Aufenthalt in Tbilissi. Transfer zum Flughafen. Flug von Tbilissi nach Baku in Aserbeidschan mit Qatar Airways (Flugtage: Mi, Mi, Sa, So 20.05 Uhr bis 22.20 Uhr). Ankunft und Abholung. Fahrt zu Ihrem Stadthotel in Baku.
    Abendessen und Übernachtung in Baku. (F/-/-)

    Tag 14 Baku

    Halbtags Stadtrundfahrt (bei Aufenthalt am Strand findet die Stadtrundfahrt am Morgen von Tag 15 vor der Abreise am Nachmittag statt) mit der Altstadt zwischen der Bucht von Baku und den Bergen im Hintergrund. Sehen Sie die koloniale Vergangenheit in den vielen engen Gassen, die sich die Anhöhe hochwinden, Halt am Maiden Tower mit einem großartigen Blick über die Stadt, weiter geht es zu Moscheen mit ihren Minaretten, zum Theater und der Philharmonie.
    Nachmittags Zeit zur freien Verfügung. (F/-/-).

    Tag 15 Baku - Abreise

    Transfer zum Flughafen und Abflug von Baku.(F/-/-)

     

    Hotels
    Georgienteil:
    Batumi, Hotel O Galogre 3*, Kutaissi, Hotel Bagrati 1003 3*, Wardsia Privatunterkunft, Tbilissi, Hotel Laerton oder Terrace 4*,
    Kasbegi, Hotel Rooms 4*


    Armenienteil:
    Jerevan, Hotel Diamond House 4*

    Aserbeidschateil:
    Baku, Hotel Central Park oder Sapphire 4* oder
    Jumeirah Bilgah Beach Hotel 5*


    PREIS inkludiert: Unterbringung und Verpflegung laut Programm, alle Transfers ab/bis Flughafen, Eintrittsgelder, qualifizierte deutschsprachige Reisebegleitung.

    NICHT inkludiert: Flug, Versicherung, Getränke, E-Visum Aserbeidschan (USD 60), Eintritt Strand in Baku ca. USD 20 pro Person).

     

 

Berg Ararat

 

Chor Virap Armenien

 

Etchmiadzin Armenien

 

 

Kloster Geghard Armenien

 

Platz der Republik Yerevan, Armenien

 

Sevan See, Armenien

 

Garni Tempel Armenien

 

Platz der Republik Yerevan, Armenien

Kloster Noravank Armenien

Zvartnots Tempel Armenien



Individuelle Privatrundreise / Preis pro Person im Doppelzimmer ab/bis Tbilissi

Anzahl Personen 2 4 EZ Zuschlag
01.01.16 - 31.12.16 2.995 2.415 605
785 (Jumeirah)

Alle Preise in Euro pro Person ab Batumi/bis Baku.
Tägliche Abreise möglich! Bitte beachten Sie, dass Sie in ein Land reisen, in dem die touristische Infrastruktur zum Teil nicht sehr gut ausgebaut ist. Kleine Änderungen im Reiseverlauf behalten wir uns daher vor.

Verlängerung und/oder Anschlussaufenthalt auf Anfrage jederzeit möglich - Langstreckenflüge ab/bis Deutschland/Europa auf Anfrage möglich

Tägliche Flüge mit Turkish Airlines

Im Preis eingeschlossene Leistungen:
  • Unterbringung in landestypischen Mittelklassehotels oder privaten Pensionen
  • Verpflegung: gemäß Reiseverlauf - Frühstück (F), Mittagessen (M) und Abendessen (A)
  • Alle Transfers im privaten PKW mit Fahrer
    Flug mit Qatar Airways Tbilissi-Baku in Economy Class
  • Alle Eintrittsgelder
  • Begrüßung am Flughafen bei Ankunft
  • Deutschsprachige, qualifizierte, örtliche Reiseleitung
  • Betreuung durch unseren deutschsprachigen Partner
Nicht im Preis eingeschlossen:
  • Getränke sowie alle Mahlzeiten, die nicht im Reiseverlauf aufgeführt sind
  • Ausgaben persönlicher Natur
  • Kosten für Aserbeidschan E-Visum (USD 60)
  • Internationale An- und Abreise

Für Informationen oder eine unverbindliche Anfrage bitte hier klicken!

 

back