Kochen und Kulinarisches in Kirgistan, 8 Tage

Bischkek - Ala Archa - Burana - Chon Kemin Nationalpark - Cholpon Ata - Karakol - Jety Oguz - Tamga - Skaza - Bokonbaevo - Kochkor - Son Kul - Bischkek 
Hauptreisezeit Mai bis September



    Entdecken Sie Kirgistan, das Land der Nomaden und der Berge, durch die köstliche lokale Küche und einem Mix von Geschmäckern und Düften. Während dieser Reise lernen Sie verschiedene ethnische Minderheiten und deren kulinarische Besonderheiten und Traditionen kennen.

    Tag 01 : Bischkek - Ankunft

    Ankunft am Manas International Airport in Bischkek. Unser Partner emfängt Sie und bringt Sie zu Ihrem Hotel in der Stadt. Die meisten Flüge steuern Bishkek nachts zwischen 23.00 und 04.00 Uhr an. Deshalb erwartet Sie als nächstes am Morgen das Frühstück. Wie schon die vom Stadtzentrum aus zu sehenden Berge anzeigen, ist der Weg zu den Naturschönheiten Kirgistans nicht weit. Der Naturpark Ala Archa, 30 Kilometer südlich von Bishkek, hat seinen Namen von dem hier wachsenden Wacholderbaum, der bis zu 600 Jahre alt wird. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten zu Wanderungen. In dieser Gegend leben Usbeken und die zeigen Ihnen die Zubereitung ihrer usbekischen Spezialität Plov. Das Plov wird über dem offenen Feuer zubereitet, weil es so am geschmackvollsten sein soll. Während das Essen zubereitet wird haben Sie die Gelegenheit zu einem Spaziergang durch eine alpine Umgebung im Ala Archa Tal mit seinem reißenden Gebirgsbach, Pinienwäldern, Berggipfeln - einige ganzjährig schneebedeckt - und einer sehr entspannten Atmosphäre. Dann genießen Sie in Ruhe ihr Plov. Nach einiger Zeit zur Entspannung fahren wir zurück nach Bishkek. Am Abend besuchen Sie ein Restaurant mit köstlichem Schaschlik, einer traditionellen Grillspezialität Kirgistans. Übernachtung im Hotel in Bishkek.

    Tag 02 : Bishkek - Burana - Chon Kemin

    Fahrt von Bischkek nach Osten Richtung Issyk Kul See. An der Strecke Stopp und Besichtigung in Burana. Der Burana-Turm ist ein antikes Minarett im Chuy Tal im nördlichen Kirgistan. Der Turm und eine Verbrennungsstätte sind das einzige, was noch geblieben ist, von der alten Stadt Balasagyn aus der Zeit der Karakhaniden im 9. Jh. Weiterreise nach Chon Kemin wo Sie eine der wichtigsten kirgisischen Traditionen kennenlernen werden, das Lamm-Schlachten. Von alters her schenken die Kirgisen große Aufmerksamkeit der Vorbereitung von Fleisch. Diese Tradition steht im Zusammenhang mit der Kultur und dem Verhältnis zwischen Alten und Jungen, Frauen und Männern, Verwandten und Freunden. Zum Abendessen kosten Sie kirgisische Spezialitäten wie "kurudak" und "barmak", die mit Lammfleisch zubereitet werden. Das Fleisch ist ausgezeichnet, denn die Tiere fressen auf den kräuter- und grasbewachsenen Weiden der Hochebenen und haben viel Auslauf. Übernachtung in einem Gästehaus.

    Tag 03 : Chon Kemin - Cholpon Ata - Karakol

    Morgens geht es weiter an der Nordseite des Issyk Kul Sees. Im Osten birgt Kirgistan seine beeindruckendsten Naturwunder - die höchsten Tien-Shan-Gipfel und den nach dem Titicaca-See zweitgrößten Hochgebirgssee der Welt. Der Issyk-Kul misst 60 Kilometer an seiner breitesten Stelle und bedeckt eine Fläche von 6.236 Quadratkilometern. Damit ist er elfeinhalb mal größer als der Bodensee. Mittagessen in Cholpon Ata an der Nordküste, bekannt für seine Fischgerichte. Dann setzen Sie die Reise fort zum Ostende und weiter nach Süden bis nach Karakol, eine Stadt an der Kreuzung unterschiedlicher Kulturen und Küchen. Dort besuchen Sie die russisch-orthodoxe Kathedrale und die Dungan Moschee. Im Restaurant können Sie heute typische Gerichte der Region essen mit "ashlan fu", einer dunganischen Spezialität. Wenn Sie möchten können Sie selbst Ihr ashlan fu unter der Anleitung der Hausfrau zubereiten. Übernachtung im Gästehaus.

    Tag 04 : Karakol - Jety Oguz - Tamga

    Weiterreise ins Jety Oguz Tal. Der Name bedeutet "Sieben Bullen" und steht als Symbol für 7 gigantische rot-braune Bergspitzen, die die Gegend dominieren. Eine besonders romantische Bedeutung wird dem Felsen "Broken Heart" zugeschrieben, der am Beginn der Reihe steht und den Eingang zur Jety Oguz Schlucht begrenzt. Durch die großartige Landschaft fahren Sie weiter nach Tamga. In Tamga treffen wir eine freundliche russische Familie, die hausgemachte Marmeladen aus unterschiedlichen Beeren einkochen. Geießen Sie eine Probe und sprechen Sie über die Rezepte. Dort haben Sie abends die Möglichkeit zum Besuch eines Dampfbades "Banya" noch aus russischer Zeit, das bei den Einheimischen sehr beliebt ist. Übernachtung im Gästehaus in Tamga.

    Tag 05 : Tamga - Skazka - Bokonbaevo - Kochkor

    Besuch im Skazka Canyon mit seinen Fabelgeschichten. Hier finden sich viele Steinobjekte unterschiedlicher Gestalt, von Wolkenkratzern bis zu Tiergestalten. Die Tour führt entlang des Südufers bis nach Bokonbaevo. Besuch beim Adlerjäger und seinem ausgebildeten Vogel. In Kochkor können Sie mit einer kirgisischen Familie eine lokale Spezialität zubereiten - manty. Das sind Teigknödel mit unterschiedlichen, meist mit Fleisch gemischten Füllungen, in Brühe gekocht. Dazu gibt es "boorsok", traditionelles kirgisisches "gebratenes" Brot. Genießen Sie das Abendessen. Übernachtung im Gästehaus.

    Tag 06 : Kochkor - Son Kul

    Das Ziel für heute heißt Son Kul See. Um dort hinzukommen müssen wir den Pass Kalmak Ashuu erklimmen. Vom Pass sieht man schon den Son Kul, aber er sieht klein aus, doch beim Näherkommen entpuppt er sich als prächtiger Bergsee in großartiger Umgebung. Wenn wir das Jurtencamp erreichen, erleben Sie die Gastfreundschaft der Nomaden, ihren Lebensstil und ihre Gebräuche. Sie können zusehen, wie die Nomaden "kymyz" zubereiten, ein traditionelles Getränk aus Stutenmilch und "kurut", eine Käsespezialität. Sie haben Gelegenheit zu einem Ritt auf einem kirgisischen Pferd über die weitgestreckten Grasflächen mit atemberaubendem Blick auf den Son Kul See. Die Pferde sind sehr ruhig und freundlich und Sie können deshalb auch als Ungeübter/e problemlos reiten und dabei die großartige Landschaft bewundern. Übernachtung in einer Jurte.

    Tag 07 : Son Kul See - Bishkek

    Die Reise führt zurück in die Hauptstadt Bishkek. Sie haben Gelegenheit, sich noch etwas in der Stadt umzusehen, noch einmal über den Markt zu schlendern, vielleicht ein Paket Walnüsse aus heimischen Produktion oder andere Mitbringsel einzukaufen. Abends dürfen Sie sich auf ein Abschiedsessen mit typisch kirgisischen Spezialitäten freuen. Übernachtung im Hotel in Bishkek.

    Tag 08 : Bishkek - Abreise

    Transfer zum Flughafen.

 

 

 

 

 



Anzahl Personen

2

3

4

EZ-Zuschlag

01.01.18 - 31.12.18

1.469

1.469

935

275

Individualreise - alle Preise in Euro pro Person, ab/bis Bischkek , gültig bis 31.12.2018.
Tägliche Abreise möglich! Bitte beachten Sie, dass Sie in ein Land reisen, in dem die touristische Infrastruktur zum Teil nicht sehr gut ausgebaut ist. Kleine Änderungen im Reiseverlauf behalten wir uns daher vor.

Im Preis eingeschlossene Leistungen:
  • Unterbringung in Mittelklassehotels und Gästehäusern
  • Verpflegung: Vollpension
  • Kochvorführungen und -unterweisungen
  • Alle Transfers
  • Alle Eintrittsgelder
  • Begrüßung am Flughafen bei Ankunft
  • Englischsprachige, örtliche Reiseleitung
  • Betreuung durch unseren Partner vor Ort
Nicht im Preis eingeschlossen:
  • Ausgaben persönlicher Natur
  • Weitere Mahlzeiten
  • Langstreckenflug
  • Trinkgelder

Wir buchen auch gerne die Langstreckenflüge für Sie - wann und ab welchem Flughafen möchten Sie fliegen?

Für Informationen oder zum Buchen bitte hier klicken!


Back