Große Kirgistan Rundreise, 21 Tage

Bischkek - Cholpon Ata - Karakol - Jety Oguz Schlucht - Bokonbaevo - Naryn - Tasch Rabat Tal - Song Kul See - Chichkan Schlucht - Arslan Bob Tal - Osh - Kojo Kelen Tal - Osh - Bischkek 
Hauptreisezeit Mai bis September




    Tag 01 : Bischkek

    Ankunft in Bischkek und Transfer zum Hotel. Stadtbesichtigung in Bischkek mit dem Museum für Nationalgeschichte, dem Ala-Too Platz und dem Osh-Markt. Übernachtung in Bischkek.

    Tag 02 : Bischkek - Ala Archa Nationalpark

    Wie schon die vom Stadtzentrum aus zu sehenden Berge anzeigen, ist der Weg zu den Naturschönheiten Kirgistans nicht weit. Der Naturpark Ala Archa, 30 Kilometer südlich von Bischkek,hat seinen Namen von dem hier wachsenden Wacholderbaum, der bis zu 600 Jahre alt wird. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten zu Wanderungen. Nachmittag Rückfahrt nach Bischkek. Übernachtung in Bischkek.

    Tag 03 : Bischkek - Burana - Issyk Kul See - Cholpon Ata

    Fahrt von Bischkek nach Osten Richtung Issyk Kul See. An der Strecke Stop und Besichtigung in Burana. Im Osten birgt Kirgistan seine beeindruckendsten Naturwunder - die höchsten Tien-Shan-Gipfel und den nach dem Titicaca-See zweitgrößten Hochgebirgssee der Welt. Der Issyk-Kul mißt 60 Kilometer an seiner breitesten Stelle und bedeckt eine Fläche von 6236 Quadratkilometern. Damit ist er elfeinhalb mal größer als der Bodensee. Übernachtung in einem Gästehaus oder Hotel in der Nähe.

    Tag 04 : Cholpon-Ata - Karakol

    Weiterreise entlang der Nordseite des Issyk-Kul und dann nach Süden bis nach Karakol. Karakol hat das typische Aussehen eines russischen Kolonialstädtchens. Eine originelle Sehenswürdigkeit ist die dunganische (oder chinesische) Moschee, die wie ein buddhistischer Tempel aussieht. Die Dunganen, chinesische Moslems, hatten sich 1883 hier niedergelassen und die Moschee ganz aus Holz und ohne einen einzigen Nagel errichtet. Besuch des Museums für den Forschungsreisenden N. M. Przevalski. Unterkunft im Gästehaus oder im Hotel.

    Tag 05 : Karakol - Jety Oguz Schlucht

    15 Kilometer westlich von Karakol schlängelt sich die Straße in die Berge zu einer der Hauptsehenswürdigkeiten Kirgistans. Nach zehn Kilometern ist eine Gruppe roter Felsen mit dem Namen Dzeti-Oguz erreicht. Die Felsen bergen uralte Felszeichnungen. Nachmittags unternehmen Sie eine gemütliche Wanderung zu einem nahegelegenen Wasserfall. Übernachtung in einer Jurte.

    Tag 06 : Jety Oguz Schlucht

    Nach dem Frühstück Ausflüge zu Fuß in der Schlucht. Lernen Sie heute die Flora und Fauna kennen, die in den Schluchten und Hochtälern des Tien-Shan vorherrscht. Übernachtung in der Jurte.

    Tag 07 : Jety Oguz Schlucht - Bokonbaevo

    Über Tamga geht es an der Südküste des Issyk-Kul Richtung Westen nach Bokonbaevo. Besuch der Heimindustriefabrik und des Geschäftes mit den Erzeugnissen der Heimindustrie. Nachmittags Fahrt auf die kirgisische Weide - Jailoo zum Kennenlernen der Lebensweise der Nomaden. Abendessen und Unterkunft in einem Privathaus.

    Tag 08 : Bokonbaevo - Kochkor

    Fahrt entlang der Südküste des Issyk-Kul zum Dorf Kochkor. Besichtigung des dortigen Museums der Ethnografie und traditioneller Kunst. Anschließend geht es weiter nach Naryn. Naryn (45.000 Einwohner), Gebietshauptstadt am linken Ufer des Naryn, 2037 Meter hoch gelegen, mitten im Tien-Shan. Übernachtung in einem Gästehaus.

    Tag 09 : Kochkor - Tash Rabat Tal

    Über den Dolon Pass (3030 Meter) geht es in das Tash Rabat Tal. Tash-Rabat ist das letzte Hochtal, bevor die schneebedeckten Hänge des Tien-Shan hinabsinken in den Dunst der Wüste Taklamakan. In die grünen Kuppen, die ringsum die zu Zacken emporsteigenden Talwände bedecken, ist eine kleine Karawanserei eingebettet. Das Gebäude wurde im 15. Jahrhundert aus Naturstein gefügt. Übernachtung in einer Jurte.

    Tag 10 : Tash Rabat Tal

    Ausflug durch das Tash Rabat Tal auf den Tash Rabat Pass mit malerischen Blicken auf den Tschatyr-Kul See. Übernachtung in der Jurte.

    Tag 11 : Tash Rabat Tal - Song-Kul See

    Fahrt zum herrlich gelegenen Song-Kul See. Schon im Tal stimmt die Landschaft auf grandiose Eindrücke ein. Die üppigen Weidegründe auf dem Plateau des Song-Kul werden in den Sommermonaten von den Kirgisen genutzt, deren Jurten aus dem weiten Grün wachsen wie Champignons. Die Hochebene mit dem See mißt 60 mal 30 Klometer und wird auf allen Seiten von bis zu 3800 m hohen Bergen begrenzt. Der See selbst liegt auf 3016 m Höhe. Unterkunft in der Jurte. Trditionelles kirgisisches Abendessen.

    Tag 12 : Song-Kul Tal

    Beobachtung des Lebens der Nomaden. Reiten. Ausflug durch das Song-Kul Tal. Besuch der Felszeichnungen und der heiligen Steinkreise. Unterkunft in der Jurte.

    Tag 13 : Song-Kul Tal - Chichkan Schlucht

    Weiterreise vom Song-Kul See über den Kara-Ketsche Pass und entlang des Kara-Ketsche Canyons in das Susamyr Tal. Die Reise führt weiter zur Chichkan Schlucht. Unterkunft in einem Gästehaus am Ufer des Chichkan Flusses.

    Tag 14 : Chichkan Schlucht - Arslanbob

    Heute erreichen Sie Arslanbob. Dieses von Usbeken bewohnte Dorf liegt auf 1800 Metern am westlichen Rand der Ferganaberge und ist umgeben von berühmten Walnußwäldern. Unterkunft in einem Privathaus.

    Tag 15 : Arslanbob

    Ausflüge wenn gewünscht zu Pferd in die Umgebung zum Beispiel zum Berg Babas-Ata (4427 Meter) mit Wasserfällen und Höhlen sowie zu den Seen Ketmen-Kul und zum Gubban-Ata (2800 Meter), wovon letzterer als heilig gilt. Übernachtung im Privathaus.

    Tag 16 : Arslanbob - Uzgen - Osh

    Die Reise führt durch die Ferganaberge südöstlich nach Uzgen, das schon 55 Kilometer vor Osh liegt - ein unscheinbares Städtchen, das aber einige sehr alte und charakteristische Baudenkmäler besitzt, deren Besuch lohnt. Nur vier Baudenkmäler religiösen Ursprungs, die für Kirgistan einmalig sind, stehen auf einer Wiese im sanften Vorgebirge - drei Mausoleen und ein Minarett. Übernachtung in Osh im Hotel.

    Tag 17 : Osh - Kojo-Kelen Tal

    Fahrt zum Dorf Kojo-Kelen im Kojo-Kelen Tal. Besuch des exotischen Felsentales mit Roten Felsen, Wasserfällen und einer heiligen Grotte. Übernachtung im Privathaus.

    Tag 18 : Kojo-Kelen Tal

    Wanderung im Kojo-Kelen Tal und entlang des Ak Burra Flusses zur malerischen Hochgebirgsweide und weiter zum Jiptik Pass (4185 Meter) mit herrlichen Blicken über das Alai Tal und die Pamir Gipfel Lenin Pik (7134 Meter), Kommunismus Pik (7495 Meter) und Korzhenevski Pik (7105 Meter). Rückkehr ins Kojo-Kelen Dorf. Übernachtung im Privathaus.

    Tag 19 : Kojo-Kelen Tal - Osh

    Die früheste Erwähnung der Stadt Osh ist in arabischen Dokumenten des 9. Jahrhunderts zu finden. Wegen seiner günstigen Lage an antiken Handelswegen, wie zum Beispiel der Lasuritstraße im Pamir im 3. und 2. Jahrhundert vor unserer Zeit, und die in der Nähe erschlossener Bodenschätze wurde Osh zu einem Stützpunkt der Seidenstraße. Übernachtung im Hotel.

    Tag 20 : Osh - Bischkek

    Stadtbesichtigung in Osh mit dem Orient Basar, der bis ins 11. Jahrhundert zurückgeht und dem Museum für Geschichte und Kultur. Die Stadtsilhouette von Osh beherrscht ein Hügel, der Tacht-i-Suleyman (Salomo-Felsen). Am Nachmittag Fahrt zum Flughafen und Flug von Osh nach Bischkek. Transfer zum Hotel. Übernachtung in Bischkek.

    Tag 21 : Transfer zum Flughafen. 

 

 

 

 

 

 

 



Anzahl Personen

2

3

4

EZ-Zuschlag

01.01.18 - 31.12.18

3.298

3.298

2.665

575

Individualreise - alle Preise in Euro pro Person, ab/bis Bischkek , gültig bis 31.12.2018.
Tägliche Abreise möglich! Bitte beachten Sie, dass Sie in ein Land reisen, in dem die touristische Infrastruktur zum Teil nicht sehr gut ausgebaut ist. Kleine Änderungen im Reiseverlauf behalten wir uns daher vor.

Im Preis eingeschlossene Leistungen:
  • Unterbringung in Mittelklassehotels, Gästhäusern und Jurten
  • Verpflegung: Vollpension
  • Alle Transfers
  • Alle Eintrittsgelder
  • Inlandsflug Osh-Bischkek in Economy Class gemäß Tourverlauf
  • Begrüßung am Flughafen bei Ankunft
  • Englischsprachige, örtliche Reiseleitung
  • Betreuung durch unseren Partner vor Ort
Nicht im Preis eingeschlossen:
  • Ausgaben persönlicher Natur
  • Weitere Mahlzeiten
  • Langstreckenflug
  • Trinkgelder

Wir buchen auch gerne die Langstreckenflüge für Sie - wann und ab welchem Flughafen möchten Sie fliegen?

Für Informationen oder zum Buchen bitte hier klicken!


Back