Entlang des Mekong, 18 Tage

Saigon - Can Tho - Chau Doc - Phnom Penh - Kampong Cham - Kratie - Don Khone - Don Khong - Pakse - Vientiane - Vang Vieng - Luang Prabang - Pakbeng

     

    Tag 01 : Ankunft in Saigon (Ho Chi Minh Stadt)

    Transfer
    Übernachtung in Saigon.

    Tag 02 : Saigon

    Besichtigung in Saigon und Cholon (Chinatown)
    Als vibrierende Metropole, strotzt SAIGON vor Energie, Aktion und Bewegung. Überall wo Sie hinschauen, trifft das traditionelle Leben auf das moderne Leben. Die modernen Hochhäuser stehen Seite an Seite mit Häusern im Kolonialstil und traditionellen Tempeln. Auf den Strassen fahren Menschen auf Motorrädern und telefonieren gleichzeitig und in den ruhigen Tempeln beten die Gläubigen. Beginnen Sie Ihre Tour durch diese aufregende Stadt mit einem Besuch der DONG KHOI STREET, die früher Rue CATINAT genannt wurde, und das Einkaufszentrum und das Herz des alten kolonialen Saigons war. Auf dem Weg geht es an Sehenswürdigkeiten im europäischen Stil vorbei, wie zum Beispiel die CITY HALL (HOTEL DE VILLE) und das OPERA HOUSE (beide Gebäude können nur von aussen besichtigt werden). Danach erfolgt ein kurzer Besuch der NOTRE DAME CATHEDRAL und des CENTRAL POST OFFICE.
    Danach tauchen Sie in die moderne Geischte ein und besuchen den REUNIFICATION PALACE. Dieser war früher der Unabhängigkeitspalast des vietnamesischen Südpräsidenten und das Gebäude wurde am 30. April von Panzern gestürmt. Dieses Ereignis bedeutete den Fall Süd-Vietnams. Das Gebäude ist in seinem ursprünglichen Zustand bewahrt worden und die Original-Panzer stehen in der Nähe der Eingangstore. Dann geht es weiter zum WAR REMNANTS MUSEUM, in dem Sie Informationen über den langen vietnamesischen-amerikanischen Krieg erhalten werden. Im Museum gibt es eine Photoausstellung und ausserhalb des Museums stehen Panzer, Flugzeuge und Waffen. Der Besuch des Museum wird ein stark emotionales Erlebnis werden. Dann geht es in das historische Zentrum. Sie besichtigen die EMPEROR OF JADE PAGODA, eine der interessantesten Pagoden von Saigon.
    Nachmittags besuchen Sie CHOLON (CHINATOWN) und erkunden die Highlights dieser faszinierenden Gegend. Beginnen Sie ihre Tour mit einem Besuch des BINH TAY MARKET, ein Grosshandelsmarkt auf dem es alle Arten von Produkten von T-Shirts bis zu elektronischen Produkten gibt. Dann geht es weiter zur TIEN HAU PAGODA, die von einer kantonesischen Kongregations errichtet wurde und der himmlischen Göttin geweiht wurde. Sie beenden Ihre Tour mit einem Besuch des BEN THANH MARKTES, auf dem Händler eine grosse Vielzahl von Produkten und Handwerkserzeugnissen für jeden Geschack anbieten.
    Übernachtung in Saigon

    Tag 03 : Saigon - Vinh Long - Can Tho

    Mit dem Fahrzeug von Saigon nach Can Tho, mit Bootsfahrt vom schwimmenden Markt Cai Be nach Vinh Long
    Von Saigon aus geht es nach Cai Be und Fahrt entlang des schwimmenden Marktes mit dem Boot. Weiter geht es durch die schmaleren Wasserwegen und Kanälen des Mekong Flusses nach Vinh Long. Auf dem Weg halten Sie bei verschiedenen Inseln auf dem Mekong Fluss an und haben die Gelegenheit örtliche Workshops zu besuchen, die Kokosnuss Bonbons und andere heimische Delikatessen wie Reiswein, Tee und Früchte herstellen. Im Anschluss Weiterfahrt von Vinh Long nach Can Tho.
    Übernachtung in Can Tho.

    Tag 04 : Can Tho

    Ausflug zum schwimmenden Markt von Cai Rang mit Bootsfahrt
    CAI RANG SCHWIMMENDER MARKT: Der grösste und meist besuchte Markt im Mekong Delta ist der Cai Rang, welchen man am Besten in den frühen Morgenstunden vor 9 Uhr besucht. Früchte und Obsthändler versammeln sich hier von überall her und präsentieren Ihre Ware. Käufer auf kleineren Booten tummeln sich zwischen den grossen Barken der Verkäufer. Jeder der Anbieter präsentiert seine Ware auf hohen Pfosten welche sich über den farbenprächtigen Booten befinden. Selgeln Sie durch den Markt und beobachten Sie die Einheimischen, wie sie handeln und feilschen und nutzen Sie die Gelegenheit, selbst ein paar Früchte zu kosten. Um 9.00 Uhr ist das Spektakel zu Ende un es wird Zeit, durch Kanäle zurück zum Pier zu kehren.
    Ausflug nach Soc Trang
    Besuchen Sie die Hauptstadt der Provinz SOC TRANG, eine Gegend, die von der aufstrebenden Khmer Bevölkerung bewohnt wird. In vielen Tempel dieser Region ist kambodschianischer Einfluss erkennbar. Starten Sie Ihre Erkundungstour mit einem Besuch des KMER Museums, um Einblicke in die Geschichte und Kultur dieser Minderheit in Vietnam zu gewinnen. Besichtigen Sie danach typische Khmer Pagoden, wie die Pagoden KHLENG und IM SOM und die im chinesischen Stil erbaute CLAY PAGODE, deren Innendekoration aus Ton fast vollständig in Handarbeit von einem Mönch Namens Ngo Kim Tong gefertigt wurde - sein Lebenswerk. Grosse Kolonien von Fledermäusen bewohnen die Pagode, deren schauerliche Rufe ständig zu hören sind.
    Übernachtung in Can Tho.

    Tag 05 : Can Tho - Chau Doc

    Fahrt von Can Tho nach Chau Doc
    Chau Doc Tagestour mit Bootsfahrt

    Gehen Sie an Bord eines Bootes und entdecken Sie das lebendige Flussleben rund um Chau Doc. Sie besuchen die SCHWIMMENDEN DÖRFER, deren Bewohner ihr ganzes Leben am Fluss verbringen. Machen Sie einen Halt bei einem der typischen Häuser und sehen Sie sich an, wie die Fische direkt unter dem Haus gezüchtet werden. Danach geht es weiter zum muslimischen CHAM DORF, das sich auf der anderen Seite des Flusses befindet. Nach der Rückkehr in die Stadt, geht es mit dem Fahrzeug weiter zur LADY CHUA XU PAGODA. Diese befindet sich am Fusse des Sam Berges und steigt markant aus den umliegenden Reisfeldern empor. Machen Sie einen Spaziergang rund um den Sam Berg bevor es mit dem Fahrzeug zurück nach Chau Doc geht.
    Übernachtung in Chau Doc.

    Tag 06 : Chau Doc - Phnom Penh

    Transfer
    Mit dem Tu Trang Schnellboot von Chau Doc nach Phnom Penh * Kein lokaler Reiseleiter
    Ankunft in Phnom Penh
    Transfer
    Besichtigung in Phnom Penh
    Besuch des Wat Phnom
    Besuch des Wat Phnom, Entstehungsort der Hauptstadt Phnom Penh. Einer Legende nach wurde Phnom Penh hier gegründet, als eine Frau namens Penh einen Tempel errichtete, um dort die 4 Buddha-Statuen aufzubewahren, die sie am Mekongufer gefunden hatte.
    Besuch des Tuol Sleng Museums
    Erfahren Sie heute im TUOL SLENG MUSEUM (MUSEUM FÜR VÖLKERMORD) etwas über die grausamen Vergangenheit Kambodschas. Ehemals als Schule Tuol Svay Prey gegründet, wurde es 1975 in die Folterkammer und das Verhörzentrum der Roten Khmer verwandelt. Es war bekannt unter dem Namen Sicherheitsbüro 21 oder kurz S 21. Zum Grossteil unverändert geblieben, beherbergt dieses Gefängnis heute Fotografien über die Tausende von Opfern, die im Laufe der Jahre jene Türen durchschritten haben
    nur 7 von Ihnen überlebten.
    Kanika Sonnenuntergang Bootsfahrt Silber Ticket-Shuttle
    Genießen Sie einen spektakulären Blick von Phnom Penh. Beobackten Sie den Sonnenuntergang über dem Mekong auf einer Luxus-Kreuzfahrt.
    Übernachtung in Phnom Penh.

    Tag 07 : Phnom Penh

    Besichtigung in Phnom Penh
    Kambodschas Hauptstadt liegt am ZusammenFluss von Mekong, Bassac und Tonle Sap. Sie gilt als die schönste der während der französischen Kolonialzeit in Indochina erbauten Städte. Gegründet wurde sie 1372 von einer reichen Khmerfrau namens Penh als ein kleines Kloster, nachdem sie vier Buddhastatuen in einem auf dem Mekong treibenden Baum gefunden hatte. Auf dem Gipfel eines Hügels (= Phnom auf Kambodschanisch) errichtete sie das Kloster. KÖNIGSPALAST UND SILBERNE PAGODE: der Königspalast wurde auf dem Grund der ehemaligen Zitadelle Bantey Kev (sie stammt aus dem Jahr 1813) erbaut. Einige Bereiche des weitläufigen Königspalastes sind nicht zugänglich, da der Palast zugleich die offizielle Residenz von König Norodom Sihamoni ist. Die Silberpagode wird oft auch als Tempel des Smaragd-Buddhas oder Wat Preah Kaeo bezeichnet, wegen einer solchen Statue. Der hölzerne Tempel wurde 1892 original von König Norodom erbaut. Der gesamte Boden im Inneren der Pagode ist mit mehr als 5000 silbernen Platten ausgelegt, die zusammen etwa 6 t wiegen.
    NATIONALMUSEUM: 1920 wurde das Gebäude im Khmerstil erbaut nach den Plänen von George Groslier, einem französischen Archäologen und Maler. Ausgestellt werden Werke aus Kunst und Kultur der Khmer aus ganz Kambodscha. Die Sammlung enthält unter anderen eine wunderschöne Statue des Vishnu aus dem 6 Jhd. . ZENTRALMARKT: ein überdachter Markt mit einem Kuppelbau als Zentrum (erbaut 1937). An den dichtgedrängten Ständen werden Schmuck, Stoffe und alle Arten von Souvenirs angeboten. Hier läßt es sich herrlich bummeln und stöbern. (Der Zentralmarkt wird derzeit umgebaut, kann allerdings wie gewohnt besucht werden)
    Besuch der Apsara Kunst Gesellschaft
    Besuch der Apsara Kunst Gesellschaft und Gelegenheit das Training der jungen Künstler in der alten Tradition des Khmer Apsara Tanzes zu beobachten. Die Tänzer beginnen Ihre Ausbildung in frühem Alter, um die Voraussetzungen wie Flexibilität, Anmut und Disziplin, die diese schwierige aber schöne Kunst voraussetzt, meistern zu können.
    Übernachtung in Phnom Penh.

    Tag 08 : Phnom Penh - Kampong Cham

    Fahrt von Phnom Penh zum Kampong Cham
    Besichtigung in Kampong Cham
    Kampong Cham ist eine lebendige Hafenstadt am Mekongufer mit einigen schönen Bauten aus der französischen Kolonialzeit. Nach der Besichtigung des lokalen Marktes und der Erkundung der Stadt geht es weiter zu den Hügeln PHNOM PROS (Hügel des Mannes) und PHNOM SREI (Hügel der Frau). Der Erzählung nach traten Männer und Frauen gegeneinander an, um noch vor Sonnenuntergang eine Stupa auf der Spitze jedes Hügels zu errichten. Die Männer wurden hinter das Licht geführt und glaubten, dass der nächste Tag bereits angebrochen war. Somit verloren sie den Wettkampf und mussten für alle Ewigkeit um die Hand der Frauen anhalten. Weiterfahrt zum WAT NOKOR BAYON, einem imposanten und modernen Tageskloster, welches auf einem aus dem 11. Jahrhundert stammenden Mahayana Buddhist Schrein erbaut wurde.
    Übernachtung in Kampong Cham.

    Tag 09 : Kampong Cham - Kratie

    Fahrt von Kompong Cham nach Kratie
    Besichtigung in Kratie

    Die Hauptstadt der Provinz Kratie ist eine hübsche kleine Stadt am Ufer des Mekong. Nördlich der Stadt befindet sich ein Gelände, in dem Sie Delphine beobachten können. Geniessen Sie eine einstündige Bootsfahrt vorbei an idyllischen ländlichen Landschaften und halten Sie Ausschau nach dem ein oder anderen der 50 Delphine, die in dieser Flussgegend zu finden sind. Auf dem Rückweg kurzer Halt am WAT PHNOM SAMBOK.
    Übernachtung in Kratie.

    Tag 10 : Kratie - Nong Nokkein - Don Khone

    Fahrt von Kratie nach Dong Kralor (Kambodscha-Laos Grenze)
    Ankunft in Nong Nokkein (Frühere Dong Kalaw, Grenze Lao/Cambodian)
    Mit dem Farzeug und Boot von der Nong Nokkein (Frühere Dong Kalaw, Grenze Lao/Cambodian) nach Don Khone

    Von Nong Nokkein (Frühere Dong Kalaw, Grenze Lao/Cambodian) aus fährt die Reise nach Tha ban Nakasang wo der Fluss per Boot nach Don Khone überquert wird.
    Besichtigung der Don Khone
    Entdecken Sie die DON DET INSEL und die Don Khone INSEL. Die beiden Inseln sind durch eine alte Zugbrücke verbunden (seit 1945 ist der Bahnverkehr eingestellt). Die grössere Insel Don Det ist in ganz Laos berühmt für Ihren Anbau von Kokosnuss, Bambus und Kapok. Besuchen Sie das BAN KHON DORF, das Hauptdorf der Insel mit einigen alten Bauwerken aus der Zeit der Franzosen, besuchen Wat Mahanthanaram Tempel und Besuchen Rusting Locomotive. Weiter geht es nach TAD SOMPHAMIT (LI PHI WASSERFÄLLE), den rasendne Stromschnellen am westlichen Ende der Insel Don Khone.
    Übernachtung in Don Khone

    Tag 11 : Don Khone - Champasak - Don Khong

    Mit dem Fahrzeug und dem Boot von Done Khone nach Don Khong (via Tha Ban Nakasang)
    Mit dem Boot von Don Khone nach Tha Ban Nakasang und von Fahrzeug und Boot von Don Khong.
    Besuch der Khone Phapeng Wasserfällen
    KHON PHAPHENG WASSERFÄLLE: südlich der Insel Don Khon fließt der Mekong eine Strecke von 13 km über kraftvolle Stromschnellen mit mehreren Wasserfällen. Khon Phapheng ist der größte unter ihnen und befindet sich am südlichen Ufer des Mekong nahe des Ortes Ban Thakho.
    Besichtigungen auf der Insel Khong
    Entdecken Sie Don Khong oder auch die Khong Insel genannt, eine hübsche Insel inmitten des Mekong Flusses gelegen, mit kleinen Dörfern und Reisfeldern. Besuchen Sie das grösste Dorf MUANG KHONG und die örtlichen Tempel WAT PHOU KHAO KEO, WAT HUA KHONG PHA YAI, WAT KANG KHONG (f. Wat Phuangkeoaruothai), WAT XIENG WANG und Ban Hin Siew (Palmzucker Dorf, kann von November bis April besichtigt werden). Besichtigung der Muang Sene zum Sonnenuntergang.
    Übernachtung in Don Khong

    Tag 12 : Don Khong - Pakse

    Fahrt von den Don Khong nach Pakse
    Von Don Khong wird mit einem Boot über den Mekong übergesetzt, von Tha Ban Na nach Tha Ban Hat. Von dort geht es per Fahrzeug weite nach Parkse.
    Ausflug nach Champasak und dem Vat Phou Champasak
    CHAMPASAK, 38.000 Menschen bewohnen diesen kleinen Bezirk am Westufer des Mekong. Die Ruinen des Vat Phou Champasak aus der Angkor Periode liegt 8 km südlich der Stadt. Reisen Sie zum VAT PHOU MUSEUM und VAT PHOU CHAMPASAK indem sie die Faehre von Tha Ban Maung nach Tha Ban Papin nehmen. Von hieraus geht es mit einem Fahrzeug weiter zum VAT PHOU CHAMPASAK. Diese Tempelanlage der Khmer liegt großflächig am Fuße des Phu Pasak und ihr Name bedeutet wörtlich Bergtempel. Die ältesten Ruinen stammen aus der Zeit des Chenla- Königreiches (6. bis 8. Jahrhundert). Mit einem Fahrzeug weiter nach Pakse.
    Übernachtung in Pakse.

    Tag 13 : Pakse - Vientiane

    Transfer
    Flug von Pakse nach Vientiane
    Transfer
    Besichtigung in Vientiane

    Die Hauptstadt von Laos, Vientiane, ist noch immer eine verschlafene Stadt mit viel Charme, bewachsenen Alleen, interessanten Tempeln und farbenprächtigen Märkten. Schauen Sie sich die verschiedenen Höhepunkte der Stadt an, inklusive THAT LUANG, eine goldene Stupa, die wahrscheinlich das wichtigste Nationalmonument in Laos ist; HO PHA KEO, der ehemalige Königspalast, heute ein Museum mit den schönsten Beispielen Buddhistischer Skulpturen; WAT SI SAKET, WAT SI MUANG und PATUXAI, dessen gewaltiger Triumphbogen stark an den Arc de Triumphe in Paris erinnert.
    Übernachtung in Vientiane.

    Tag 14 : Vientiane - Vang Vieng

    Fahrt von Vientiane nach Vang Vieng
    Reise von Viengtiane nach Vang Vieng, Besichtigung von Vang Xang, einer buddhistischen Ausgrabungsstaette aus dem 11. Jahrhundert, hier wurden primitive Buddhaabbildungen in das Kliff geschnitzt. Weiter geht es mit der Besichtigung des Fischermarktes in Huay Mor.
    Besuch der Höhle Tham Chang
    CHANG HÖHLE: diese Höhle war im frühen 19.Jhd. eine Art Schutzbunker für die einheimische Bevölkerung vor marodierenden Chinesen. Tham bedeutet Höhle und Chang heißt soviel wie zuverlässig, treu.
    Übernachtung in Vang Vieng.

    Tag 15 : Vang Vieng - Luang Prabang

    Fahrt von Vang Vieng nach Luang Prabang
    Fahrt nach Norden vorbei an Ban Phatang und Muang Kasi. Besuch verschiedener nahegelegener Dörfer der lokalen Minderheiten.
    Besuch der Höhle Tham Xang
    XANG HÖHLE: auch Elefantenhöhle genannt, wegen der Form ihrer Stalaktiten. Sie enthält außerdem einige Buddha-Figuren sowie seinen Fußabdruck.
    Achtung: Xang Höhle werden NICHT von Mai bis September wegen hohen Wasserstandes und schlechten Straßenzustand empfohlen.

    Tag 16 : Luang Prabang

    Besichtigungen in Luang Prabang (ganztags)
    Luang Prabang, zwischen dem Nam Khan und dem Mekong Fluss gelegen, ist eine bezaubernde Stadt, berühmt für ihre historischen Tempelanlagen und Gebäude aus der Kolonialzeit.1995 wurde sie zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Beginnen Sie den Tag am WAT VISOUN (Wat Wisunalat). Der älteste bewohnte Tempel in Luang Prabang, Wat Visoun, stammt aus dem Jahr 1513 und beherbergt eine Sammlung von antiken hölzernen Buddhas. Besuchen Sie den nahe gelegenen WAT AHAM bevor es weiter geht zum WAT XIENG THONG, dem Kronjuwel aller Klöster und Tempel in der Stadt. Die vielen kunstvollen Gebäude zeigen exquisite Mosaiken und vergoldete Wandgemälde. Von dort aus gehen Sie die Hauptstrasse Luang Prabangs entlang mit Halt an einigen der vielen Tempeln, wie WAT SIBOUNHEUANG, WAT SI MOUNGKHOUN, WAT SOP und WAT SENE. Weiter geht es zum NATIONALMUSEUM (KÖNIGLICHER PALAST), einem einfachen aber ansprechenden Gebäude, welches die traditionell laotische und französische Kunst kombiniert. Diese königliche Residenz der Jahrhundertwende wurde nach der letzten königlichen Familie so erhalten wie sie war und bietet einen einzigartigen Einblick in die Geschichte Laos (Dienstags geschlossen). Anschliessend Besuch von WAT MAI.
    Besuch des Tempelberges Phou Si zum Sonnenuntergang
    Auf dem Gipfel des Mount PHOU SI, einem 150m hohen Hügel mitten in der Stadt, steht ein kleiner Tempel. Um dorthin zu gelangen gibt es zwei Wege. Der erste mit 328 Stufen beginnt gegenüber des Nationalmuseums, der andere mit 410 Stufen liegt auf der anderen Seite des Khan Flusses. Von dort oben hat man eine atemberaubende Aussicht auf die umliegenden Tempel und Flüsse.
    Übernachtung in Luang Prabang.

    Tag 17 : Luang Prabang - Pakbeng (Frühstück: Hotel/Mittagessen: The Luang Say Lodge and Cruises/Abendessen: The Luang Say Lodge and Cruises)

    Transfer
    An Bord der Luang Say Lodge und Kreuzfahrt von Luang Prabang nach Pakbeng (Stromaufwärts), Tag 1 von 2 * Kein lokaler Reiseleiter
    Das Boot Luangsay faehrt zwischen 7.00 Uhr vom Pier in Luang Prabang ab, fuer die Fahrt nach Pakbeng auf dem Mekong Fluss. Ein kleines Frühstück wird an Bord serviert. Auf dem Weg nach Pak Ou, an der Muendung des Nam Ou Flusses wird eine Pause eingelegt um die Tam Ting Hoehle und Tham Phoum Hoehle der 1000 Buddhas zu besichtigen. Ein Mittagsbuffet wird an Bord serviert es folgt ein weiterer kurzer Stopp in Ban Baw um die Reisweinherstellung zu besichtigen. Ankunft an der Luangsay Lodge ist vor Sonnenuntergang. Uebernachtung erfolgt in der Lodge. Das Abendessen wird auf der Terrasse serviert mit Blick auf den Mekong Fluss.
    Übernachtung in Pakbeng.

    Tag 18 : Pakbeng

    An Bord der Luang Say Lodge und Kreuzfahrt von Pakbeng nach Huay Xai (Stromaufwärts), Tag 2 von 2 * Kein lokaler Reiseleiter
    Das Frühstück wird auf der Terrasse gegen 6.00 uhr serviert. Am Morgen wird der Markt (optional) von Pakbeng besichtigt, wo die Dorf - und Bergbewohner ihre Waren kaufen und austauschen. Das Boot faehrt gegen 7.00 uhr ab. Unterwegs wird eine Pause eingelegt, um die Lebensgewohnheiten der Menschen des Ban Houy Phalam (Kamu Dorf). Das Mittagessen wird in Form eines Buffets an Bord serviert. Ankunft in Houeisay ist vor 17.00 Uhr.
    Transfer * Kein lokaler Reiseleiter
    Übernachtung in Huay Xai.

     

    Der nächst gelegene Flughafen in der Umgebung von Huay Xai befindet sich in Chiang Rai, Thailand. Auf Wunsch organisieren wir gerne den Transfer im Anschluss an die oben gezeigte Rundreise. Der Grenzübertritt erfolgt per Fähre über den Fluss, die Einreise und die Formalitäten im Grenzbüro. Bitte rechnen Sie ausreichend Zeit für den Transfer ein. Anschlussflüge sollten daher ausreichend Zeitreserven berücksichtigen.

    Zusätzliche Übernachtungen in Huay Xai oder Chiang Rai können auf Wunsch natürlich ebenfalls organisiert werden.

    Die Rundreise kann auch in umgekehrter Richtung erfolgen.

 


Gültig vom 01.07.16 bis 30.04.2017

Anzahl Personen

1

2

3-6

EZ-Zuschlag

Hotelbeispiele

Standard

5.139 EUR

2.935 EUR

2.439 EUR

529 EUR

VN / CMB / LA

Superior

5.505 EUR

3.119 EUR

2.619 EUR

709 EUR

VN / CMB / LA

Deluxe

6.439 EUR

3.585 EUR

3.089 EUR

1.179 EUR

VN / CMB / LA

Gültig vom 01.05. bis 31.10.2017

Anzahl Personen

1

2

3-6

EZ-Zuschlag

Hotelbeispiele

Standard

4.975 EUR

2.805 EUR

2.309 EUR

495 EUR

VN / CMB / LA

Superior

5.305 EUR

2.969 EUR

2.475 EUR

659 EUR

VN / CMB / LA

Deluxe

6.229 EUR

3.435 EUR

2.935 EUR

1.119 EUR

VN / CMB / LA

Individualreise - Preise in Euro pro Person ab Saigon / bis Huay Xai, gültig bis 31.10.2017, nicht gültig vom 20.12.16 - 20.01.17
Tägliche Abreise möglich! Bitte beachten Sie, dass Sie in ein Land reisen, in dem die touristische Infrastruktur zum Teil nicht sehr gut ausgebaut ist. Kleine Änderungen im Reiseverlauf behalten wir uns daher vor.

Im Preis eingeschlossene Leistungen:
  • Unterbringung in der gebuchten Hotelkategorie
  • Verpflegung: Amerikanisches Frühstück
  • Alle Transfers
  • Alle Eintrittsgelder
  • Inlandsflüge in Economy Class gemäß Tourverlauf
  • Begrüßung am Flughafen bei Ankunft
  • Deutschsprachige, örtliche Reiseleitung
  • Visagenehmigung für Vietnam (falls notwendig)
  • Betreuung durch unser europäisches Management vor Ort
Nicht im Preis eingeschlossen:
  • Visagebühren für die Botschaft / bei Einreise
  • Ausgaben persönlicher Natur
  • Weitere Mahlzeiten
  • Langstreckenflug
  • Trinkgelder

Wir buchen auch gerne die Langstreckenflüge für Sie - wann und ab welchem Flughafen möchten Sie fliegen?

Für Informationen oder zum Buchen bitte hier klicken!



  Back