GERMAN TRAVEL NETWORK

Länderinformationen Taiwan


Allgemeines 

Auf dem Kontinent regiert die kommunistische Partei das bevölkerungsreichste Land der Erde, während auf der anderen Seite der Meeresstraße das taiwanesische Wirtschaftswunder zu einem Symbol des erfolgreichen Kapitalismus geworden ist. "Made in Taiwan" ist im letzten Jahrzehnt ein Qualitätsbegriff auf dem Weltmarkt geworden, nicht nur für Computertechnik, Elektronik und Fahrräder, sondern auch für Maschinen, hochwertige Textilien und Sportschuhe sowie Sportzubehör. Mit einer Fläche von rund 36.000 qkm ist die Insel so groß wie Baden-Württemberg und etwas kleiner als die Schweiz, wird dabei aber von über 22 Mio. Menschen bewohnt. Taiwan ist eines der wenigen Länder ohne Auslandsschulden und besitzt einen Devisenüberschuss von rund 95 Milliarden US-Doller. Und da kaum westliche Touristen auf der Insel zu sehen sind, wird Ihnen meist überaus freundlich begegnet. Ein blühendes Land, für den Touristen wie geschaffen?
Taiwan ist ein Land mit herrlichen Landschaften und Nationalparks, einmaliger tropischer und subtropischer Fauna und Flora sowie dem eindrucksvollsten Museum der Welt für chinesische Kunst und Kultur. 

An- und Abreise

China Airlines fliegt ab Deutschland 6 x wöchentlich nonstop Frankfurt - Taipei, dreimal wöchentlich nonstop Wien-Taipei und die tägliche Route Amsterdam- Bangkok-Taipei mit Zubrindern ab fast allen deutschen Flughäfen. Weiter gibt es tägliche Flüge, z. B. mit EVA Airways mit Zubringern von fast allen deutschen Flughäfen über ihre Drehkreuze Wien, Amsterdam, Paris und London nach Taipei.

Einkaufsmöglichkeiten:

Tatsächlich gibt es auf Taiwan sehr viele Waren, die den Geist und die Kultur des alten China widerspiegeln. Doch das große Warenangebot zeigt auch, was das Taiwan von heute für den Weltmarkt bedeutet. Es gibt kein Ladenschlussgesetz. Der Kunde, ob Einheimischer oder Tourist, ist König, und nach ihm richtet man sich. Die Geschäfte sind täglich, also auch Sonntags geöffnet, für gewöhnlich durchgehend von 09.00-22.00 Uhr. Meist wird Barzahlung bevorzugt. In Kaufhäusern und Luxusgeschäften gelten Festpreise. Ansonsten ist der Preis oft Verhandlungssache.
Gute Angebote erhält man für Kleidung, Textilien, Kunst, Kunsthandwerk, Möbel, Porzellan und Sportartikel.

Einreisebestimmungen

Einreise nur mit Reisepass von noch mindestens sechs Monaten Gültigkeit. Ein Aufenthalt ohne Visum ist auf maximal 90 Tage beschränkt (deutsche Staatsbürger). Wer beabsichtigt, häufiger einzureisen oder länger als 14 Tage zu bleiben, kann ein Mehrfachvisum beziehungsweise eines für 60 Tage oder für 6 Monate beantragen.

Elektrizität:

In Taiwan ist die Stromspannung 110 Volt/60 Hz. Deutsche Stecker passen nicht, aber amerikanische. 

Fotografieren und Filmen

In Taiwan macht das Fotografieren Spaß. Motive gibt es genügend. Die Einwohner sind in der Regel nicht fotoscheu. Bitte denken Sie jedoch daran, vorher zu fragen, ob ein Foto erlaubt ist. Fotografieren und Filmen in Tempelanlagen ist in der Regel nur gegen eine Gebühr möglich. 

Geld

Taiwans Währung ist der Neue Taiwan-Dollar (NT$, Hsin Tai-pi), der weit gehend an den USD gekoppelt ist. Es sind Münzen im Wert von 1, 5, 10 und 50 NT$ sowie Banknoten im Wert von 10, 50, 100, 500 und 1000 NT$ im Umlauf. Für 1 EUR bekommt man NT$ 35 (Stand: Dez. 2015). Die gängigen Kreditkarten werden in Hotels, größeren Restaurants und führenden Geschäften akzeptiert. Allerdings lässt sich damit selten günstig einkaufen, denn die Händler nehmen am liebsten Bargeld.

Impfungen

Es sind keinerlei Impfungen für den Aufenthalt in Taiwan vorgeschrieben oder empfohlen. Der hygienische Standard ist mit dem in Europa vergleichbar.

Kleidung

Von März bis Ende Oktober ist es heiß und feucht, und so ist Sommerkleidung zu empfehlen. Geschäftsreisende sollten leichte Anzüge und vor allem Hemden mit kurzem Arm tragen. Da es häufig regnet, besonders zur Taifunzeit von Juni bis September, ist ein leichter Regenmantel nützlich. Im Norden kann es im Winter recht kühl werden. Um in den klimatisierten Restaurants nicht zu frieren, sollte man eine leichte Jacke oder einen Pullover dabeihaben.

Klima

Die beste Reisezeit ist von März bis Mai und von September bis November. Dezember bis Februar sind feuchtkalt, Juli und August feuchtheiß und wegen der Taifunlage nicht wirklich zu empfehlen. Die Temperaturen liegen im Durchschnitt im Frühjahr und Herbst bei um 20 Grad, im Frühjahr bis zum Sommersteigern sie sich von 20-25 auf bis über 30 Grad. 

Sprache

Taiwaner, deren Familien seit Generationen auf der Insel leben, sprechen außer Hochchinesisch immer selbstbewusster Taiwanesisch, eine Abwandlung des südchinesischen Fukien-Dialektes (Hokkien). Sie unterscheiden sich damit von den "Festlands-Chinesen", die erst nach dem zweiten Weltkrieg eingewandert sind und kein Taiwanesisch sprechen oder verstehen. Offizielle Staatssprache (Kuo-Yu) ist das Hochchinesische, das auf die einstige Beamtensprache ("Mandarin") zurückgeht. Englisch wird von vielen Taiwanern durch Ausbildung oder Geschäftsleben gesprochen.

Unterwegs

Taiwan verfügt über ein ausgezeichnetes Busnetz, das bis in den kleinsten Ort reicht. Bei den Überlandbussen gibt es zwei Arten, die sich in Komfort und Preis unterscheiden. Zwei Tage vor Reisebeginn sollten Sie Plätze reservieren (am besten durch das Hotel). Bei den Stadtbussen muss an den Haltestellen ein Handzeichen zum Anhalten des Busses gegeben werden. 
Von Taipei aus kann man jede größere Stadt Taiwans direkt und pünktlich mit der Bahn erreichen. Es gibt fünf Zugklassen, die besten drei sind klimatisiert; hierfür sollte man drei Tage vor Abfahrt eine Reservierung vornehmen lassen. Zwischen Taipei und Kaohsiung verkehren auch Schlafwagenzüge. Die Fahrt von Taipei nach Kaohsiung kostet ca. EUR 25 und dauert je nach Zugklasse zwischen vier und sechs Stunden. 
Für die Anmietung eines Wagens ist ein internationaler Führerschein Vorschrift und etwas Geduld im chaotischen Verkehr ist angeraten.

Bloß nicht!

Unvorbereitet ins Taxi steigen
Fahren Sie in Taipei nicht zur Hauptverkehrszeit, er geht für kürzere Strecken zu Fuß erheblich schneller. Nur die wenigsten Taxifahrer sprechen Englisch. Lassen Sie sich daher Ihr Ziel vor Fahrtbeginn auf Chinesisch aufschreiben. Es ist ratsam, sich die Nummer des Taxis vor Fahrtbeginn zu notieren.

Die Etikette verletzen
Bei offiziellen Kontakten, vor allem mit älteren Taiwanern, ist es hilfreich, eine zweisprachige Visitenkarte mit chinesischer Übersetzung Ihres Namens, Ihrer Firma und Ihrer Funktion mitzuführen. Bitte mit beiden Händen überreichen. Sie können sich solche Karten vor Ort rasch anfertigen lassen. Geschäftstermine erfordern Hemd, Sakko und Krawatte. Wenn man nicht zum Mittagessen eingeladen ist, sollte man zwischen 12.00 und 13.30 Uhr keine Termine machen. Als Gast kann man sich gewöhnlich weder Platz noch Speisen aussuchen. Den größten Gesichtsverlust für den Gastgeben würde es bedeuten, wenn der Gast selbst zahlen wollte. Die Gegeneinladung in Europa sollte dann selbstverständlich sein.
 
 

back