Der Zauber Persiens, 15 Tage

Teheran - Kermanshah - Susa - Ahwaz - Bishapur - Schiraz - Pasargadea - Persepolis - Schiraz - Kerman - Mahan - Rayen - Kerman - Yazd - Naein - Isfahan - Matinabad - Abanyeh - Kashan - Teheran


    01. Tag: Teheran - Ankunft

    Ankunft in Teheran meist nach Mitternacht. Abholung am Flughafen, Transfer zum Hotel und Übernachtung in Teheran. Spätmorgens Stadtrundfahrt und Besichtigungen in Teheran mit Niyavaran Palast, National Museum und Teppich Museum. Übernachtung in Teheran.

    02. Tag: Teheran - Kermanshah

    Am späten Vormittag Flug nach Kermanshah. Fahrt zu den sasanidischen Grotten von Taq-e Bustan (Unesco Weltkulturerbe), dann weiter nach Bisotun (UNSESCO Weltkulturerbe) mit dem Darius-Relief und Herkules-Skulptur. Rückfahrt nach Kermanshah. Übernachtung in Kermanshah.

    03. Tag: Kermanshah - Susa - Ahwaz

    Fahrt von Kermanshah nach Susa. Wenn man auf die Stadt Susa zufährt sieht man schon von weitem den hohen hellgrauen Tepe, der 1,5 km lang ist. Die großzügige zinenbewehrte Festung auf der Hügelkuppe wurde von französischen Archäologen Ende des 19. Jh. errichtet. Links davon liegt der Apadana Hügel, dessen Hochfläche der mit 3 Innenhöfen versehene 246 m x 155 m große Palast des Darius (522 - 486 v. Chr.) einnimmt. Nördlich schließt sich der quadratische Apadana Bau von 109 m Seitenlänge an. Sie erreichen Ahwaz in der Provinz Khuzestan im Südwesten Irans. Besuch des Chogha Zanbil Zigurrat (Unesco Weltkulturerbe), einer riesigen Tempelanlage aus dem 12.-13. Jh. Übernachtung in Ahwaz.

    04. Tag: Ahwaz - Bishapur - Schiraz

    Die Reise führt nach Schiraz durch südiranische Erdöl- und Nomadengebiete. Unterwegs in Bischapur Besichtigungen der Ruinen der sasanidischen Stadt (Unesco Welterbe) und der Reliefs in der Tang-e Tschowgan-Schlucht. Fahrt hinauf auf die zentraliranische Hochebene. Ankunft und Übernachtung in Schiraz.

    05. Tag: Schiraz

    Ganztags Stadtrundfahrt in Schiraz mit Eram Garten, Hafez Mausoleum, Nasir Al-Molk Moschee, Narenjestan Garten und Vakil Basar. Übernachtung in Schiraz.

    06. Tag: Schiraz - Pasargadea - Persepolis - Schiraz

    Die Fahrt führt heute zu einigen der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Irans. Zuerst erreichen Sie Pasargadea in 1850 m Höhe. An diesem Ort siegten die Perser im Jahre 550 v. Chr. über die Meder und Kyrus der Große ließ daraufhin hier eine Residenzstadt errichten. Man besucht das Kyrus Grab. Weiter geht es zur Besichtigung der glanzvollen achämenidischen Residenzstadt Persepolis (UNESCO-Weltkulturerbe) und der Nekropole von Naqsch-e Rostam..

    07. Tag: Schiraz - Kerman

    Heute geht es weiter nach Kerman. Stopp und Besuch der Jame Moschee in Neiriz und der Ruinen des Palastes Bahram V. in Sarvestan. Entlang des Salzsee von Bakhtegan erreicht man am späten Nachmittag Kerman. Übernachtung in Kerman.

    08. Tag: Kerman - Mahan - Rayen - Kerman

    Tagesausflug: In Mahan Besichtigung des Grabmals des Sufi-Derwisches Nematollah-e Valli und des terrassenförmig angelegten Schahzadeh-Gartens. Weiter zur Lehmziegel-Zitadelle von Rayen, die nach der Zerstörung von Bam die größte noch erhalte Lehmburg im Iran ist. Übernachtung in Kerman.

    09. Tag: Kerman - Yazd

    Vormittags Besichtigung des Bazaars und der Gandj Ali Khan-Anlage mit Karawanserai, kleiner Moschee und Badehaus-Museum in Kerman, anschließend interessante Fahrt vorbei an traditionellen Qanat-Anlagen zur Wasserversorgung, Pistazienfeldern und verlassenen Karawansereien nach Yazd. Dort Besichtigung der Schweigetürme und des Amir Chaqmaq-Takiyeh Arkadenbaus. Übernachtung in Yazd.

    10. Tag: Yazd - Naein - Isfahan

    Morgens weitere Besichtigungen in Yazd mit dem zarathustrischen Feuertempel und dem Turm der Stille. Weiterreise nach Isfahan. An der Strecke Stopp und Besichtigungen in Naein mit der Jame Moschee von 960 im Stil abbasidischer Pfeilermoscheen erbaut und dem gegenüberliegenden Pirnia Herrenhaus von 1560, in dem ein ethnologisches Museum untergebracht ist. Übernachtung in Isfahan.

    11. Tag: Isfahan

    Ganztägige Stadtbesichtigung zum Imam-Platz (UNESCO Weltkulturerbe) mit den Imam- und Scheich Lotfollah Moscheen und Ali Qapu Palast. Besuch der Vank Kirche, der Jame Moschee und des Chehel Sotoun Palastes. Dann Bummel durch den Basar. Am Abend Ausflug zu den Brücken "über den Ewigen Fluss". Übernachtung in Isfahan.

    12. Tag: Isfahan - Matin Abad - Abyaneh

    Heute geht es in die Wüste bei Matin Abad. Dort befindet sich ein Wüstencamp am Rande der Wüste Dasht-e Kavir. Man kann dort wandern und Tiere beobachten oder Kameltouren, Trekking- und Biking-Ausflüge in die einsamen Sanddünengebiete und zum Großen Salzsee unternehmen. Auch werden Kontakte zur einheimischen Bevölkerung hergestellt. Weiter nach Abyaneh. Abyaneh ist ein malerisches Dorf, dessen rotbraune Lehmziegelhäuser sich in Stufen einen Hang entlang ziehen. Die Gassen im Zentrum führen durch einen umgebauten ehemaligen Feuertempel. Es gibt eine hübsche kleine Moschee mit Holzschnitzereien und türkisblauer Kuppel.

    13. Tag: Abyaneh - Kashan - Teheran

    Reise Richtung Teheran bis nach Kashan. Besichtigung des Fin Gartens. Die Fin-Gartenanlage (Bagh-e Fin) ist 7,5 km vom Zentrum Kashans entfernt. Eine erste Gartenanlage soll bereits in Achämenidischer Zeit, im 6. Jh. v. Chr. bestanden haben. Die wunderschöne Anlage besticht durch ein Ensemble von Wasserbassins, Kanälen, Blumenbeeten, Ziersträucher und Bäume. In keiner anderen Stadt Irans gibt es so viele eng beieinander liegende traditionelle Bürgerhäuser wie in Kashan, Kashan war besonders durch den Teppichhandel eine Stadt reicher Kaufleute, was sich in der großzügigen Bauweise und der reichen Ausstattung ihrer Häuser ausdrückt. Besuch des Borujerdi Haus, einem der besten Beispiele. Besuch des Shah Zadeh Ibrahim Mausoleums. Am späten Nachmittag erreicht man Teheran. Übernachtung in Teheran.

    14. Tag: Teheran

    Besichtigungen in Teheran mit dem Golestan Palast, dem Saad Abad Palast und dem Juwelen Museum mit großartigen Pretiosen aus den unterschiedlichen Epochen Periens. Übernachtung in Teheran.

    15. Tag: Teheran - Abreise

    Transfer zum Flughafen und Abreise.

     

    ACHTUNG: Da die Rundreisen mit täglicher Abreise durchgeführt werden, kann es z.B. durch Feiertage oder begrenzten Öffnungszeiten von Museen und Sehenswürdigkeiten an bestimmten Tagen zu Programmänderungen oder kurzfristigen Verschiebungen kommen. Der Reiseverlauf kann daher leicht variieren. Wir bitten um Verständnis.

Bisotun Darius-Relief

Bostan Grotten Frontal

Teheran Bastan Mus Rhyton Ekbatana 5.Jh BC

Choga Zanbil Elam Stufenpyramide

Persepolis Relief Stierkampf mit Loewe

YAZD Windtuerme

YAZD Roknod Din Innenkuppel

Isfahan Lotfullah Mo Innen

Isfahan Khaju Bruecke Abends

Isfahan Siose Pol Derwish

 



Anzahl Personen

2

4
EZ-Zuschlag
Hotels 3-4 Sterne

3.395

2.975
579

Individualreise, keine Gruppe - Preise in Euro pro Person ab/bis Teheran, gültig bis 31.12.2018.

Im Preis eingeschlossene Leistungen:
  • Unterbringung in guten Mittelklassehotels
  • Verpflegung: Amerikanisches Frühstück
  • Abholung vom Flughafen oder Hotel
  • Alle Transfers im Minibus oder PKW, teils im Allradfahrzeug
  • Inlandsflüge wie im Tourverlauf beschrieben
  • Alle Eintrittsgelder
  • Englischsprachiger Driver Guide, deutschsprachige Reiseleitung auf Anfrage
  • Visumgenehmigungsnummer
Nicht im Preis eingeschlossen:
  • Visagebühren für die Botschaft (ca 50,- EUR pro Person)
  • Flug nach/von Teheran
  • Ausgaben persönlicher Natur
  • Weitere Mahlzeiten
  • Trinkgelder

Wir buchen auch gerne die Langstreckenflüge für Sie - wann und von welchem Flughafen möchten Sie fliegen?

Für Informationen oder zum Buchen bitte hier klicken!


Back