Kerala Intensiv, 16 Tage

Cochin - Wayanad - Tellicherry - Bekal - Alleppey - Hausboot - Kumarakom - Marrarikulam - Cochin

Bei einer Reise durch das nur 550 km lange und maximal 150 km breite Gebiet im äußersten Südwesten des Subkontinents wähnt man sich angesichts der geradezu überbordenden tropischen Natur in einem Garten Eden. Saftig grüne Reisfelder, Tee-, Kaffee- und Kautschukplantagen, Baumwollfelder, Mango-, Papaya-, Apfel- und Jackfruchtbäume, der Anbau von Kardamom, Pfeffer, Zimt und Nelken sowie vor allem der Lebensbaum Keralas - die Kokospalme - bestimmen im feuchtwarmen Klima das Landschaftsbild. Allein acht Millionen Keraliten finden in der Kokosindustrie ihr Auskommen, pflücken fünf Milliarden Kokosnüsse pro Jahr. Ein weiterer wichtiger Wirtschaftsfaktor ist die Fischindustrie und natürlich in zunehmendem Maße der Tourismus in "God's Own Country", wie Kerala von findigen Marketingfachleuten der Branche genannt wurde.


    Tag 01 : Cochin

    Ankunft inCochin, dem Hauptort des Bundesstaates Kerala. Die landschaftlich äußerst attraktive Lage auf mehreren Inseln und Landzungen, eine lang zurückreichende, von Toleranz und Geschäftstüchtigkeit geprägte Geschichte, die freundliche multikulturelle Bevölkerung, die kulturelle Vielfalt sowie die ausgezeichnete touristische Infrastruktur machen Cochin (Kochi) zur meistbesuchten Stadt Keralas. Damit vereint die bis vor wenigen Jahren noch unter dem Namen Cochin bekannte Stadt all das, was Kerala zu einem der schönsten und interessantesten Bundesstaaten Indiens macht. Transfer zum Hotel. Übernachtung in Cochin.


    Tag 02 : Cochin

    Am späten Morgen Stadtrundfahrt und Besichtigungen in Cochin. Sie beginnen mit der Umgebung Ihres Hotels, der Altstadt Fort Cochin, mit seinen vielen zum Teil aufwendig restaurierten Kolonialbauten aus der Zeit der Portugiesen, Holländer und Engländer. Sie sehen die erste europäische Kirche auf indischem Boden - St. Francis -, schlendern entlang des kleinen Fischmarktes und beobachten die Fischer mit ihren chinesischen Netzen, die in Südchina üblichen quadratischen Hebenetze. Anschießend erkunden Sie noch das ursprüngliche jüdische Wohnviertel, denn viele der Gewürzexporteure aus der Kolonialzeit hatte israelische Wurzeln. Am Nachmittag haben Sie weitere Gelegenheit, die Umgebung Ihres Hotels auf eigene Faust kennenzulernen. Abends Kathakali Tanzvorführung. Übernachtung in Cochin.


    Tag 03 : Cochin - Calicut - Wayanad

    Morgens Transfer zur Bahnstation Ernakulam Süd und Fahrt mit dem Expresszug nach Norden, wo Sie gegen 10.45 Uhr Calicut erreichen. Ihr Fahrer und Reiseleiter erwarten Sie am Bahnhof und Sie fahren in die Berge der West-Ghats, in die Region Wayanad. Diese Bergregion ist geprägt von Kaffee- und Teeplantagen, von Obstanbau und in den Tälern vom Reisanbau. Die Region ist auch die Heimat der meisten unterschiedlichen Volksstämme Südindiens. Sie fahren durch eine immergrüne Bergwelt und erreichen Ihr Hotel.


    Tag 04 : Wayanad

    Ein Besuch in "Gods own country" ist nicht vollständig ohne Nord-Kerala. Hier liegt eine Region von eigener Schönheit, bekannt für den Reisanbau, der die Täler bedeckt. Wayanad liegt in den Sahya Bergen der Western Ghats und nur 76 km von der Küste bei Calicut entfernt. Traditionelle Kultur der vielen Bergstämme ist allgegenwärtig. Besuch einer Kaffee-Plantage und einer Gewürzfarm. Besuch des Uravu Zentrums, einer staatlichen non-profit Gesellschaft, die die Leute aus der Umgebung im Umgang mit Bambus ausbildet. Es werden alle möglichen Gebrauchsgegenstände bis hin zu geflochtenen Taschen, Börsen,
    Läufern und Wandbehängen hergestellt. Anschießend Besuch der Edakkal Grotten in den Ambukuthi Bergen in Wayanad, Nord-Kerala, einem der ältesten Plätze, an dem Spuren von menschlicher Zivilisation entdeckt wurden. Die Gravierungen in den Felsen und die Zeichnungen in den Grotten sind mehr als 7.000 Jahre alt. Ähnliche Felsenbilder finden sich auch in den europäischen Alpen und in Felsentempel Ostafrikas. Übernachtung in Wayanad.


    Tag 05 : Wayanad - Tellicherry

    Heute führt uns die Fahrt über Serpentinen wieder hinunter an die Küste bei Tellicherry, dem Ursprung der hier angewandten Verteidigungssportart Kalaripayat. Der Ort ist ein quirliger Umschlagplatz für das Obst, das Gemüse und die Gewürze aus dem Hinterland. Sehenswert ist auch der Fischmarkt. Besuch des neu von der Regierung aufgebauten Kunsthandwerkszentrums
    Sargaalaya. Hier sind Künstler ihrer Handwerke, aber auch Maler und Bildhauer aus der ganzen Umgebung engagiert, die hier eigene Werke vollbringen und Lehrlinge in der jeweiligen Kunstrichtung ausbilden. Es gibt auch eine Verkaufsausstellung mit sehr günstigen Preisen und sehr detailiert gearbeiteten Stücken. Die Fahrt führt weiter nach Mahe, einer kleinen christlichen Enklave innerhalb Keralas mit der wunderschönen St. Teresas Kirche. Sie erreichen die wunderschöne Kolonialvilla Ayisha Manzil, das nur 6 Zimmer beherbergt. Die Zimmer des aus dem Jahr 1862 stammenden und 1900 renovierten Haus sind in kolonialer Größe, aber mit modernen Sanitäreinrichtungen ausgestattet. Wenn sich einige Teilnehmer finden, ist schnell eine "Cooking Lesson" der traditionellen Kerala-Küche vom Betreiber Mr. Mooza organisiert. Zur Entspannung liegt wunderschön im Garten ein Swimming-Pool. Die Aussicht von dem auf einem Bergrücken gelegenen Anwesen auf die Arabische See und den Sonnenuntergang ist unvergleichlich. Übernachtung im Ayisha Manzil.


    Tag 06 : Tellicherry - Kannur - Bekal

    Weiterreise Richtung Norden entlang der Küste bis nach Kannur (früher Cannanore). Auffälligstes Bauwerk aus jener Zeit, als europäische Kolonialmächte um die Vorherrschaft über den lukrativen Hafen im Norden Keralas fochten, ist das von den Portugiesen Anfang des 16. Jh. erbaute Fort St. Angelo. Die gewaltige Festungsanlage im Südwesten der Stadt ist für den Besuch wieder zugänglich, nachdem sie jahrzehntelang dem indischen Militär als Bleibe diente. Nun geht es nördlich bis nach Kasargode vor den Toren der Stadt Bekal. Hier liegt das Bekal Fort, die pittoresk auf einem Felsvorsprung oberhalb des Meeres gelegene Festungsanlage ist das größte Fort Keralas. Erbaut wurde es 1645 bis 1660. Außer den imposanten Außenmauern und einigen über das weite Areal verstreut liegenden Ruinen blieb kaum etwas gut erhalten, umsomehr sieht man über das riesige Areal auf das Meer. Eindrucksvoll ist der Blick von oben über die auf beiden Seiten liegenden, palmengesäumten Buchten und das azurblaue Meer. Übernachtung im Hotel in Bekal.


    Tag 07 : Bekal

    Aufenthalt am Strand von Bekal. Gelegenheit zur Entspannung. Übernachtung in Bekal.


    Tag 08: Bekal - Ernakulam

    Morgens Aufenthalt und Entspannung am Strand. Am Nachmittag Transfer zur Bahnstation und Fahrt mit dem Expresszug nach Ernakulam bei Cochin. Übernachtung im Zug.


    Tag 09 : Ernakulam - Alleppey - Hausboot

    Morgens Ankunft und Weiterreise nach Alleppey, oft als Venedig des Ostens bezeichnet, wo das Hausboot auf Sie wartet. Ihr Hausboot hat einen Balkon mit komfortablen Liegestühlen (perfekt für einen "Sundowner"). Die Kabinen sind komplett eingerichtet mit privatem Badezimmer. Jedes Boot ist mit einer Küche ausgestattet und ein Koch reist ebenfalls mit, der für Sie Spezialitäten Keralas mit Meeresfrüchten und viel Gemüse nach traditionellen Rezepten zubereitet. Der Bundesstaat Kerala - ein Erlebnis besonderer Art. Nirgends auf der Welt bietet sich so eine Landschaft. Das grüne Wasser wie ein seidener Teppich auf der Erde. Die Palmen am Ufer mit ihrer Spiegelung in den Backwaters stören die Ruhe nicht. Kormorane tauchen ein und auf. Das ländliche Leben in den Backwater-Dörfern fließt ohne Hektik mit. Der Gesang eines Kuckucks unterbricht gelegentlich die Ruhe und Stille. Sie gleiten gemächlich dahin. Der Tag auf dem Hausboot gestaltet sich ruhig. Entspannung ist angesagt. Hier und da halten Sie an und besuchen ein Dorf und sehen, wie die Leute an den Kanälen und Flussläufen leben. Übernachtung an Bord.


    Tag 10 : Hausboot - Kumarakom

    Heute werden Sie geweckt vom Gezwitscher der Vögel und dem Plätschern des Wassers. Nun wird das Frühstück zubereitet und Sie genießen es während das Boot gemächlich auf den Backwaters dahingleitet. Sie legen an bei einem Resort und werden dort zwei Nächte verbringen. Übernachtung im Hotel.


    Tag 11 : Kumarakom

    Gelegenheit zur Erkundung der Umgebung oder Entspannung im Resort in Kumarakom.


    Tag 12 : Kumarakom - Marrarikulam

    Weiterreise an die Küste in das etwa 10 km nördlich von Alleppey gelegene Marrarikulam und zum Marari Beach. Der kilometerlange, von Palmen gesäumte Strand ist bisher nur relativ wenig von Touristen entdeckt, dafür gibt es noch ein normales Alltagsleben wie Netze flickende Fischer. Marari Beach - eine ideale Gelegenheit, um sich am fast menschenleeren Traumstrand unter Palmen zu entspannen. Übernachtung am Marari Beach.


    Tag 13 bis 15 : Marari Beach - Cochin

    Entspannung am Meer oder Gelegenheit zu eigenen Aktivitäten. Am Nachmittag des Tages 15 Fahrt nach Cochin. Übernachtung im Hotel in Cochin.


    Tag 16 : Cochin - Abreise

    Je nach Flugplan Transfer zum Flughafen. Rückflug.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Anzahl Personen

2

4

EZ

3 Sterne Hotels
01.04.17 - 30.09.17
01.10.17 - 31.03.18

1.705
2.009

1.609
1.899

1.015
1.198
4-5 Sterne Hotels
01.04.17 - 30.09.17
01.10.17 - 31.03.18


2.615
3.079


2.515
2.965


1.885
2.225

Individualreise, keine Gruppe - alle Preise in Euro pro Person, ab/bis Cochin, gültig bis 31.03.2018,
nicht gültig im Reisezeitraum 01.11.17 bis 10.01.18 und 01.02. bis 28.02.18.

Tägliche Anreise möglich!

Im Preis eingeschlossene Leistungen:
  • Unterbringung in der gebuchten Hotelkategorie
  • Verpflegung: Fühstück, in Wayanad, Ayisha Manzil und Hausboot mit Vollpension
  • Alle Transfers im klimatisierten Wagen
  • Alle Eintrittsgelder, Kathakali Vorführung in Cochin
  • Bahnfahrten Cochin-Calicut und Bekal-Ernakulam
  • Begrüßung am Flughafen bei Ankunft
  • Englischsprachige, örtliche Reiseleitung
Nicht im Preis eingeschlossen:
  • Visagebühren
  • Ausgaben persönlicher Natur
  • Weitere Mahlzeiten
  • Trinkgelder
Hotels 3 Sterne Hotels 4-5 Sterne Hotels

Cochin
Wayanad
Tellicherry
Bekal
Alleppey
Kumarakom
Marrarikulam
Cochin

Fort Heritage
Vythiri Resort
Ayisha Manzil
Lalit Resort & Spa
Hausboot mit A/C
Lakesong Resort
Abad Turtle Beach
Abad Airport
Brunton Boatyard
Tranquil Resort
Ayisha Manzil
Vivanta by Taj
Hausboot mit A/C
Kumarakom Lake Resort
The Marari Beach Resort
Abad Airport

Wir buchen auch gerne die Langstreckenflüge für Sie - wann und ab welchem Flughafen möchten Sie fliegen?

Für Informationen oder zum Buchen bitte hier klicken!


Back