Reise zum Hemis Festival in Ladakh 2017, 12 Tage - Garantierte Abreise am 28.06.17, deutsch-/englischsprachig

Delhi - Leh - Lamayuru - Alchi - Leh - Nubra - Leh - Delhi


Das Land der hohen Pässe, einsamer Mondlandschaften, kahler Felsen, mythischer Tempel, spektakulärer Sommerfestivals und eines einzigartigen Lebensstils. Geprägt von einer ruhmreichen Vergangenheit und seinen zahlreichen Klöstern gehört es zu den schönsten und mit 3513 m Meereshöhe zu den höchst gelegenen Ländern dieser Welt. Ladakh war lange Zeit ein unabhängiges, buddhistisches Königreich und wird aufgrund seiner tibetisch-buddhistischen Kultur "Klein-Tibet" genannt..

    Tag 01, Mi., 28.06.17 : Delhi

    Beim Ankunft in Delhi werden Sie von einem Vertreter erwartet. Transfer zum Hotel. (Das Zimmer steht Ihnen ab 12.00 Uhr Mittags zur Verfügung.). Übernachtung im Hotel in der modernen Aerocity nahe dem Flughafen.

    Tag 02, Do., 29.06.17 : Delhi - Leh

    Rechtzeitig Transfer zum Flughafen und Flug 9W 609 nach Leh,
    Abreise Delhi 0540 Uhr, Ankunft Leh 0655 Uhr. Nach der Ankunft werden Sie von unserem Vertreter begrüßt und zu Ihrem Hotel gebracht. Leh ist eine Stadt im indischen Bundesstaat Jammu und Kashmir. Sie ist Verwaltungssitz des gleichnamigen Distrikts und Hauptort der Region Ladakh. Leh gehört zu den höchstgelegenen ständig bewohnten Städten der Erde. Bei der Flutkatastrophe im Sommer 2010 wurden weite Teile der Stadt verwüstet. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

    Tag 03, Fr., 30.06.17 : Leh

    Nach dem Frühstuck unternehmen Sie eine halbtagige Stadtrundfahrt. Besuchen Sie Shey, Thiksey, Stok Palast, Samker und Spituk. Shey Gompa, liegt etwa 15 km von Leh entfernt. Es war früher die Sommerresidenz der Könige von Ladakh. Es gibt eine Vielzahl von Stupas und Gompas, um den Palast herum errichtet. Der Shey Palast wurde von Deldan Namgyal Anfang des 17. Jh. gebaut. Hauptattraktion in Shey ist die 8 m hohe Shakyamuni Buddha-Statue in der Dresthang Gompa. Danach fahren Sie zum Thiksey , in der Nähe von Shey liegt etwa 17 km von Leh entfernt. Das Kloster gilt als eine der schönsten in Ladakh und gehört zum Gelukpa-Orden. Weiterfahrt über den Indus-See und Besuch des Stok - Dieser königliche Palast aus dem 19. Jh. hat ein Museum, welches fabelhafte Kostüme und königlichen Schmuck zeigt. Ausserdem exquisite Thankas, Münzen, Waffen, wertvolle Jade und Porzellan Kannen. Zurück nach Leh ins Hotel für das Mittagessen. Nach dem Mittagessen besichtigen Sie Spituk & Samker. Die Spituk Gompa, auf einem Berg oberhalb einer fruchtbaren Flussoase gelegen, ist heute das Zentralkloster des Gelbmützenordens. Auf einem Rundgang durch die Hauptkulträume des Klosters können wir zahlreiche tibetische Bronzestatuen und Fresken bewundern. Sie beherbergt auch eine Sammlung von antiken Masken; antike Waffen und ein inspirierendes Bild von "Mahakala". Das Gesicht der Kali wird aufbewahrt abgedeckt und offenbart sich nur an dem jährlichen Fest im Januar alle zwei Jahre. Rückkehr nach Leh und Besuch des Samker Gompa. Es liegt ca. 3 km von Leh entfernt. Es wird für die Besucher am Morgen und am Abend geöffnet. Die Gompa gehört zur Gelben Sekte und wurde im 18. Jh. gegründet. Die Gompa ist der Sitz der Leiter Lama von Ladakh und Gründer der gelben Sekte, Tson-Kha -Pa. Die Wände des Temples haben die neu lackierten Bilder von Sakyamuni, Avalokiteshwara, Padmasambhava, Tson-Ka -pa und grüne Tara. Nach der Besichtigung Rückkehr zum Hotel Abendessen und Übernachtung im Hotel.

    Tag 04, Sa., 01.07.17 : Leh - Lamayuru - Alchi

    Nach dem Frühstuck fahren Sie nach Lamayuru durch die Dörfer von Nimu & Basgo. Machen Sie einen Abstecher nach Saspol Richtung Rizong Gompa. Etwa 4-5 Km von der Hauptstraße geht es zum Haupt Gompa. Die Rizong Gompa von Ladakh wurde von dem großen Lama Tsultim Nima im Jahr 1831 gegründet. Es gehört zu den Gelukpa Sekten und ist in einem Abstand von etwa 73 km von der Stadt Leh entfernt. Rizong zählt einige Klöster in Ladakh, die Frauen Mönche als "Chomos" Häuser bezeichneten. Das Nonnenkloster ist etwa 2 km entfernt. Rückkehr nach Lamayuru durch die Dörfer von Nimu & Basgo und Besuch des Lamayuru Kloster. Das Kloster Lamayuru liegt 124 km westlich von Leh als einsamer Wachposten in einer endlosen Bergwildnis und ist eines der ältesten Klöster Ladakhs. Die ersten Gebäude wurden im 11. Jh. errichtet und bald siedelten sich hier 400 Mönche der Kadampaschule (Gelbmützen) an. Im 15. Jh. wurde das Kloster in eine Niederlassung der Rotmützen umgewandelt und ist bis heute eines der größten in Ladakh. Über viele Stufen erreichen wir den Klosterhof, viele Gebetsmühlen säumen den Weg. Das Hauptgebäude des Klosters stammt aus dem 16. Jh., es beherbergt die Versammlungshalle, im Vorraum zu beiden Seiten Gemälde mit den Schutzgöttern und das Rad der Lehre. Im Innern schöne Thankas, an der rechten Wandseite zwischen den Bücherreihen befindet sich die kleine Höhle, in der Naropa (indischer Yogi, Klostergründer) meditierte. Am Altar sieht man Buddha Shakyamuni mit seinen beiden Lieblingsschülern sowie einige Äbte mit ihren typischen roten Lamamützen. Nach dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant Besuch des Tempelfestes im Lamayuru Kloster unter dem "Yangdrung Gompa". Das "Yuru Kabgyat" findet am 17. und 18. des 5. Monate im Tibetischen Kalender statt. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Alchi.

    Tag 05, So., 02.07.17 : Alchi - Dha - Hanu - Alchi

    Morgens starten Sie zu Ihrem Ausflug zu den Gemeinschaftsdörfern Dha und Hanu. Dha Hanu liegen einige Autostunden von Leh entfernt. Die Fahrt dorthin ist besonders eindrucksvoll, weil man die ganze Zeit den Indus als Begleiter hat. Zum Schluss hin wird der Fluss mächtig, gewaltig, das Tal wird enger und dann plötzlich bleibt das Auto stehen - im scheinbaren Nichts und doch soll hier Dha Hanu sein. Es ist ein kleines unscheinbares Dörfchen, das hoch über der Straße liegt. Kein Auto kommt dorthin, der Aufstieg nimmt etwas Zeit in Anspruch, dann aber breiten sich erste Terrassenfelder aus, wunderbar fruchtbar, Bäume mit saftigen Äpfeln und Marillen (die besten in ganz Ladakh!) und dann Häuser. Weiterfahrt nach Uletopko. Unterwegs machen Sie einen Stop am Khaltse für einen Tee. Fahren Sie durch das Indus Flusstal. Nach Ankunft Transfer zum Hotel. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Alchi.

    Tag 06, Mo., 03.07.17 : Alchi - Leh

    Am Vormittag fahren Sie nach Leh. Unterwegs Besichtigungen in Alchi. Alchi liegt 70 km von Leh entfernt am Ufer des Indus. Alchi Gompta wurde zuerst im 11. Jh. erwähnt. Es ist eines der grössten und bekanntesten Klosteranlagen mit einer Kollektion von Malereien. Eine dieser Wände wird von tausenden Mininaturmalereien Buddhas bedeckt. Nach dem Mittagessen in Alchi fahren Sie weiter nach Leh über Saspol. Unterwegs besuchen Sie auch Likir Gompa. Das Kloster Likir liegt 50 Kilometer nördlich der Hauptstadt Leh in der Region Ladakh (nordinidischer Himalaya). Vom Industal abzweigend geht die Fahrt durch abenteuerliche Felslandschaften: Das Kloster Likir ist eines der ältesten von Ladakh, gegründet im Jahr 1056. Im jüngeren Tempelraum (200 Jahre alt) konnte ich ein gesungenes Gebet eines Mönches aufzeichnen. Unterwegs nehmen Sie einen Umweg von 05 Kms und besuchen Sie das Phyang Kloster, Die Phyang-Gompa wurde von Tashi Namgyal im 15. Jh. gegründet. Nach Ankunft in Leh Transfer zum Hotel. Abendessen und Übernachtung im Hotell.


    Tag 07, Di., 04.07.17 : Leh

    Frühstück im Hotel. Den ganzen Tag Besuch des Hemis Festivals.
    Sie fahren nach Hemis. Hemis wird Padmasambhava gewidmet. Der Hof des Hemis Gompa (Gompa ist eine Bezeichnung für buddhistische Kloster) ist die Bühne für das Spektakel, bei dem jedes Jahr im Sommer der Geburtstag von Guru Padmasambhava gefeiert wird. Die Einheimischen ziehen ihre besten Trachten an. Lamas (spirituelle Lehrer im Buddhismus Tibets) zeigen kunstvolle, von Gesang begleitete Maskentänze, die sogenannten "chams", und führen Stücke zu religiösen Themen auf. Begleitet werden sie dabei musikalisch von Zimbeln, Trommeln und Langhörnern. Die Lamas auch rezitieren alle vorgeschriebenen Mantras und beachten Sie die notwendigen Riten sowie bereiten Sie die Opfergaben, wie z. B. die "DO", das Fadenkreuz. Das Fadenkreuz wird alle bösen Geister, hungrige Geister und dämonischen Kräfte einfassen. Hemis wurde um 1630 von Tsang-ras-pa unter der königlichen Schirmherrschaft Singe Namgyal gegründet. Hemis ist die größte und reichste der Ladakh Gompas. Übernachtung im Hotel in Leh.

    Tag 08, Mi., 05.07.17 : Leh - Nubra

    Frühmorgen Abreise von Leh für die nächsten 3 Tage zum Nubra Tal. Fahren Sie durch die Dörfer Horzey und Gangles. Erreichen Sie Khardungla (5602 m.). Halten Sie zu einen Stopp zum Picknick Mittagessen im Khardong Dorf. Weitere 35 kms fahren Sie nach Khalsar am Shyok Tal. Dann erreichen Sie das Nubra Tal. Danach gehen Sie weiter entlang dem Nubra Fluss, um Tegar oder Kyeger zu erreichen. Verpflegung und Übernachtung im Deluxe Zelt im Tirith Zelt. Nachmittag besuchen Sie Deskit, die Hauptstadt des Nubra Tals. Diskit ist das Verwaltungszentrum des Tales. Es liegt am Randes einer Wüste im Shyok Seitental, ca. 8 Stunden vom Khardong La Pass. Es ist umgeben vom majestätischen Himalaya und bietet einen wunderbaren Blick ins Leh Tal. Der Kontrast vom öden Khanpong La Pass zum grünen Tal hier ist beeindruckend. Weiter geht es zur Oase von Hundar, auf dem Weg sehen Sie Sanddünen. Später Rückehr zum Zelt im Tirith. Abendessen und Übenachtung im Zelt.

    Tag 09, Do., 06.07.17 : Nubra Tal

    Deskit Gompa liegt 150 km nördlich von Leh Stadt, der Hauptstadt von Ladakh auf einem Hügel direkt über den Auen des Flusses in Shayok. Das Kloster wurde von Changzem Tserab Sangpo, einem Schüler von Tsongkhapa, dem Gründer der Gelugpa (Gelbmützen) Sekte des tibetischen Buddhismus gegründet. Das ist das älteste und zweitgrößte buddhistische Kloster in Ladakh nach Thiksey. Hunder: Hunder ist ein wunderschönes Dorf mit vielen Bäumen und Sanddünen. Es hat ein kleines Kloster und eine zerstörte Festung über dem Dorf. Der Spaziergang oder Kamel Safari (Doppel Hump zweihöckerigen Kamele) von Hunder nach Deskit, über Sanddünen für zwei Stunden ist eine wundervolle Erfahrung. Weiter fahren Sie von Destik zum Hunder, 15-20 km. Später R ückehr zum Zelt im Tirith zum Mittagessen. Nachmittag besuchen Sie das Dorf Sumur zu einer kurzen Trekkingtour zum Samstengling Kloster. Die Gompa hat einige strenge Regeln und Vorschriften. Frauen sind in dem Kloster nach Sonnenuntergang und vor Sonnenaufgang nicht erlaubt. Nicht Rauchen und Zigaretten Päckchen mitführen im Kloster, Alkohol ebenfalls nicht. Ärmellosen Hemdblusen und Hosen sind auch verboten. Später Rückkehr zum Zelt zum Abendessen und die Übernachtung im Zelt.

    Tag 10, Fr., 07.07.17 : Nubra Tal - Leh

    Nach dem Frühstuck Rückkehr nach Leh mit dem Picknick Mittagessen und Einchecken im Hotel. Später besuchen Sie das Ladakh Ecologie Zentrum "LeDeg" in Leh und Ladakh Women's Alliance. Später besuchen Sie das Ladakhi Haus um eine Ladhakhi Familie zu treffen und sich zu unterhalten und einen Tee zu nehmen. Dann besuchen Sie den Shanti Stupa. Rückehr zum Leh Basar um die Umgebung von Leh zu sehen. Abendessen und Übernachtung im Hotel.


    Tag 11, Sa.,08.07.17 : Leh - Delhi

    Rechtzeitig Transfer zum Flughafen. Flug nach Delhi. Abreise mit 9W 610 in Leh: 08.00 Uhr, Ankunft: Delhi 09.00 Uhr. Nach Ankunft Transfer zum Hotel. Nachmittag unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt Alt Delhi. Sie besuchen das imposante Rote Fort, das heute zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt und den kreativen Höhepunkt im Mogulnreich während der Herrschaft von Kaiser Shahjahan kennzeichnet. Dann besuchen Sie die Rajghat- Mahatma Gandhi Gedenksstätte. An Mahatma Gandhi erinnert heute das Rajghat. Dann besuchen Sie die größte Moschee Indiens - Jama Moschee. Die Jama Masjid eigentlich Masjid-i Jahan Numa in Delhi ist die größte Moschee Indiens und eine der größten der Erde. Besuchen Sie den Chandni Chowk Basar. Abendessen und Übernachtung im Hotel.


    Tag 12, So., 09.07.17 : Delhi

    Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. (Auschecken ist um 1200 Uhr mittags). Nachmittag unternehmen Sie die halbtägige Stadtrundfahrt durch Neu Delhi. Neu-Delhi ist ein Teil der indischen Metropole Delhi und Sitz der indischen Regierung. Neu-Delhi wurde während der britischen Kolonialzeit ab 1911 planmäßig südlich der Altstadt von Delhi als neue Hauptstadt Indiens angelegt. Sie sehen Sie India Gate (Denkmal für die indischen Soldaten, die im Ersten Weltkrieg starben) und die Regierungs Viertel/Verwaltungen Presidenz Platz. Besuchen Sie Humayuns Grabmal - den Vorlaufer des weltberühmten Taj Mahal, Agra. Weiter besuchen Sie das Qutub Minar. Am Abend Transfer zum Stadt Restaurant für das Abendessen. (Keine Akkommodation in Delhi). Das Abschiedsessen im Stadtrestaurant von Delhi. Sie haben Gelegenheit neue Freuendschaften zu schaffen und Ihre Erfahrungen zu teilen. Nach dem Abendessen Transfer zum Internationalen Flughafen. Rückflug nach Mitternacht am 10.07.17.


    Termin:

    28.06. - 10.07.17




 

Taj Mahal

 

Grabmal des Humayun

 

 

Palast der Winde

 

 

 

City Palast Jaipur

 

 

Ranakpur

 



Anzahl Personen

2

EZ-Zuschlag

28.06.17 - 10.07.17
1.525
435

Busreise mit garantierter Abreise - alle Preise in Euro pro Person, ab/bis Delhi, gültig am 28.06. - 10.07.2017.

Im Preis eingeschlossene Leistungen:
  • Unterbringung in der angegebenen Hotelkategorie für 11 Nächte
  • Verpflegung: Vollpension, in Delhi mit Frühstück
  • Alle Transfers im Reisebus, Jeep in Ladakh
  • Alle Eintrittsgelder, Highlights wie angegeben
  • Deutschsprachige, in Leh englischsprachige örtliche Reiseleitung
  • Begrüßung am Flughafen bei Ankunft
  • Linienflug Delhi - Leh - Delhi
Nicht im Preis eingeschlossen:
  • Visagebühren
  • Flughafensteuern
  • Ausgaben persönlicher Natur
  • Weitere Mahlzeiten
  • Trinkgelder
Hotels 3-4 Sterne Hotels web

Delhi
Leh
Alchi
Leh
Nubra
Leh
Delhi

Ibis Delhi Aerocity
The Grand Himalaya
Alchi Resort
The Grand Himalaya
Tirith Camp
The Grand Himalaya
Ibis Delhi Aerocity
www.ibis.com
www.grandhimalaya.com

www.grandhimalaya.com

www.grandhimalay.com
www.ibis.com

Wir buchen auch gerne die Langstreckenflüge für Sie - wann und ab welchem Flughafen möchten Sie fliegen?

Für Informationen oder zum Buchen bitte hier klicken!


Back