Saudi-Arabien Erleben, 13 Tage - Individualreise mit täglicher Abreisemöglichkeit

Jeddah - Abha - Al Ula - Al Jouf - Hail - Qasim - Riyadh




    Tag 01 : Jeddah - Ankunft

    Flug nach Jeddah. Begrüßung durch unsere örtliche Reiseleitung. Transfer zu Ihrem Hotel. Einchecken. Übernachtung in Jeddah.

    Tag 02 : Jeddah

    ie besuchen die Stadt mit ihren "Ottoman Häusern", brühmt für die wunderschönen korallenroten Holzbalkone, die die traditionellen Häuser schmücken. Sie sehen das schönste und besterhaltene Nasif Haus aus dem Jahr 1850, Heim der bekannten Familie Nasif, einer einflußreichen Handelsfamilie. Besuch der Altaybat International City for Sience and Knowledge, ein schönes Museum mit einer großen Sammlung an Kunstwerken, ethnographischen Gegenständen und archäologischen Fundstücken. Danach erleben Sie das Abdul Rauf Khalil Kunstmuseum mit aktueller Kunst aus Arabien. Nachmittags sehen Sie die Corniche, die Uferpromenade am Roten Meer. Übernachtung in Jeddah.

    Tag 03 : Jeddah - Abha

    Check-out im Hotel und Besuch des farbenfrohen Fischmarktes. Transfer zum Flughafen und Flug nach Abha. Nach der Ankunft Fahrt zum Hotel. Am Nachmittag Besichtigungen in Abha mit dem Körbe-Markt und der Muftaha Village Art Gallery. Anschließend Besuch des Shada Palast. Der Palast liegt im Zentrum von Abha. Er wurde im Jahr 1927 auf Anordnung von König Abdulaziz restauriert. Er war eine zeitlang das herzstück Abhas. Er besteht aus mehreren Stockwerken und beherbergt eine Sammlung von vielen alten Haushaltsgegenständen, landwirtschaftlichen Werkzeugen, Waffen, alten Kostümen sowie einigen Manuskripten und Münzen. Übernachtung in Abha.

    Tag 04 : Abha

    Ganztags Besichtigungen in Abha mit dem Berg Souda, der mit 3.000 m der höchste Berg Saudi-Arabiens. Asir mit seiner Hauptstadt Abha erstreckt sich hauptsächlich im Hochland im Südwesten Saudi-Arabiens bis hin zur Grenze nach Jemen. Auf dem höchsten Punkt, der mit dem Wagen erreichbar ist, gibt es eine Seilbahn von 7 km Länge, die auf eine Höhe von 2.500 m führt. Einer der interessantesten Aspekte der Region sind die Einheimischen, die nicht so farbig angezogen sind wie die Blumenmänner von Tihama, aber es herrscht eine besondere Athmosphäre. Weiter geht es zum Khamis Mushayt, einer Handwerksstadt etwa 25 km von Abha. Der antike Silbermarkt und weitere Handwerksstätten sind einen Besuch wert. An den Ausläufern von Abha sehen Sie das traditionelle Dorf Al Hamsan mit einem Steinturm und weiteren Gebäuden. Sie haben Gelegenheit, mit den Mensche zu sprechen (mit Hilfe des Guides) und mehr über ihre Lebensweise zu erfahren. Anschließend Besuch des "Hängenden Dorfes" von Al Habala. Hier bricht das Hochland senkrecht mehrere hunderte Meter in die Tiefe. Ein spektakulärer Anblick. Früher erreichte man dieses Plateau nur über Strickleitern oder Seile. Dann fahren wir wieder ins Tal und sehen den
    Übernachtung in Abha.

    Tag 05 : Abha - Al Ula

    Am Morgen fahren Sie zum Flughafen. Flug nach Riyadh und mit einem passenden Weiterflug nach Al Ula. Transfer zum Hotel und Übernachtung in Al Ula.

    Tag 06 : Al Ula

    Heute werden Sie den Tag in Al Ula und Umgebung verbringen. Sie besuchen Madain Saleh mit seinen beeindruckenden Felsengräbern der Nabatäer. Die Nabatäer wurden durch den Weihrauchhandel wohlhabend und so entstanden die Felsengräber mit dem Divan, dem Qasr al Bint Grab und dem Farid Palast, die als Weltkulturerbe der Unesco geführt werden. Die Schwesterstadt der Nabatäer zu Madain Saleh war die Felsenstadt Petra in Jordanien. Madain Saleh wurde von den Nabatäern ca. von 500 bis 100 v. Chr. unterhalten und es war in antiker Zeit unter dem Namen "Al Hijr" bekannt und ein beliebter Stopp entlang der aufstrebenden Handelsstraße. Sie sehen einen alten Bahnhof der Hedschas Bahn, eine Bahnlinie, die Arabien einmal mit Europa verbinden sollte. Die isolierte Region erstreckt sich über eine Fläche von 9 qkm und liegt ca. 845 km von Jeddah entfernt, es war früher Teil eines Königreiches zwischen Tobuk und Medina. Übernachtung in Al Ula.

    Tag 07 : Al Ula - Al Jouf

    Nach einer langen Etappe über Land erreichen Sie die Oase Taima, die mit über 80.000 Dattelpalmen eine der bedeutendsten Palmenoasen Saudi-Arabiens ist. Die Region war seit der Jungsteinzeit besiedelt und seit dem 2. Jt. v. Chr. sind Spuren einer Stadtmauer nachweisbar. Anschließend sehen Sie den berühmten Brunnen von Haddaj sowie die Qasr Al Hamra und Gräber. Die zweite Etappe heute bringt Sie nach Al Jouf in die Hauptstadt Sakakah.
    Al-Jouf ist die Heimat des Olivenöls, hier stehen mehr als 13 Millionen Olivenbäume und 16 Olivenpresser (Olivenfabriken). Al-Dschauf ist eine Oase für zahlreiche berühmte historische Stätten und gilt als älteste Siedlung der Menschheit, die vor 1,4 Millionen Jahren gesiedelt haben. Die Stätte liegt auf der Handelsroute zwischen der arabischen Halbinsel, der Levante und Ägypten, sowie dem Pilgerlandweg. Sie spielt bis heute eine Schlüsselrolle für die Grenze des Königreichs. Hier ist auch der größte Landhafen des Landes und sie gilt als das größte Tor des Königreiches im Norden Richtung Jordanien. Übernachtung in Sakakah.
     
    Tag 08 : Al Jouf - Hail


    Sie besuchen das Sakaka-Fort auf einem Hügel über Sakakah. Die Festung soll im 7. Jh. v. Chr. gebaut worden sein und besteht zum Teil aus Lehmkonstruktionen, die noch älter sind. Sie wird auch Zaa'bal Fort oder Zaa'bal Palast genannt. Weiter geht es Al-Rajajeel (300 v. Chr.) mit beeindruckenden Säulen Gruppen aus der katholischen Zeit. Anschließend sehen Sie das Marid Castle der Ruinenstadt Domat Al Jandal sowie die Omar-Moschee. Fortsetzung der Reise durch die Nafud Wüste nach Jubbah mit einzigartigen Felszeichnungen und dann erreichen Sie Hail. Übernachtung in Hail. Hail oder Ha il - wegen ihrer Großzügigkeit und Gastfreundschaft trägt Haif den Namen "Land des Hatim al-Tai". Es ist der beste Ort für Wüstenliebhaber und Urlaubsgenießer. Die Anwohner sind für ihre Campings bekannt, vor allem in Winter- und Frühlingszeiten. Hail bietet ein ausgezeichnetes Nachtleben für die Besucher. Übernachtung in Hail.

    Tag 09 : Hail - Qassim

    Heute morgen besuchen Sie die Festungen Oraif und Qishla in Hail. Danach fahren Sie in etwa 2 Stunden weiter nach Al Qassim. Die Stadt ist bekannt für seine Baudenkmäler.
    Die Anwohner von Al-Qassim und ihre Initiativen prägen den Erhalt des architektonischen Erbes in der Region, was zu einer Vielfalt an gut erhaltenen Bauten geführt hat. Diese Bauten ziehen viele Besucher an. Übernachtung in Al-Qassim.

    Tag 10 : Qassim - Ushaiger - Riyadh

    Weiterreise nach Riyadh. Unterwegs Stopp und Besichtigung in Ushaigar. Ushaigar ist eine der ältesten Städte der Najd-Region und es war einmal ein wichtiger Zwischenstopp für Pilger aus Kuwait, Irak und Iran. Der Name "Ushaigar" kam wegen der Farbe des Berges nördlich des Dorfes. Der kleine Berg ist rot gefärbt, was die Einheimischen mit "Blondine" vertauschen (es hätte wohl brunett sein müssen, aber was wissen wir drüber, was sie damals dachten). Und so ist Ushaigar die kleine "Blondine". Ushaigar ist auch bekannt als die "Najd's Womb" wegen der Zahl der islamischen Gelehrten und Historiker, die hier wirkten, darunter der renommierte religiöse Reformator Muhammed bin Abdul Wahab, der islamische Gelehrte Sheikh Al-Othaimeen und viele andere Dichter und Denker. Weiterreise nach Riyadh. Übernachtung in Riyadh.

    Tag 11 : Riyadh

    Beginn der Besichtigungen in Diriyyah, einer von den Türken zerstörten Lehmfestung (wird derzeit restauriert). Dieser Ort ist die ursprüngliche Heimat der Familie al-Saud, Namensgeber des Landes, er liegt im östlichen Teil der Najd Region. Najd liegt in einem Tal - dem Wadi Hanifa. Besuch des Musmak Forts und des Deira Souk, zwei der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Riyadh. Das Musmak war früher Teil der Stadtbefestigung und dient heute als Museum für Stadtgeschichte. Weiter geht es zum Deira Souk mit seinem großartigen Angebot an Waren aller Art. Mittagessen im Assaraya, einem türkischen Spezialitätenrestaurant. Besuch des Nationalmuseums, das sehr modern gestaltet ist, und die Geschichte Arabiens von den Anfängen bis in die Gegenwart veranschaulicht. Sie sehen dann den Murabba Palast, einen der wichtigen Paläste von König Abdulaziz aus dem Jahr 1937. Seine Familie sollte hier wohnen und so gibt es einige unterschiedliche Wohnbereiche, welche für das Personal und den König Abdulaziz Divan. Der Palast wurde im traditionellen Najid Stil mit örtlichen Materialien gebaut. Abendessen und Übernachtung in Riyadh.

    Tag 12 : Riyadh - Al Ahsa/Hafuf - Al Khober


    Am frühen Morgen verlassen wir Riyadh und die Fahrt üfhrt nach Hafuf in der Region Al Ahsa. Besuch der Qara Höhlen mit Sandsteinformationen und Sedimenten aus Lehm und Bimsstein. Der Jabal Al-Qarah erhebt sich bis auf 225 Meter und bietet eine ganze Reihe von Durchgängen und Pfaden. Die Wege sind mit Handläufen gesichert und problemlos zu begehen. Es geht weiter zum Ottoman Turkish Fort aus dem 17. Jh. und einer Moschee von 1571. Ankunft in El Khober bei Dammam am Golf von Persien. Übernachtung in Khober.

    Tag 13 : El Khober - Dammam
     
    Al-Khobar (auch Al-Khubar) ist eine Großstadt am Persischen Golf, die zusammen mit Dammam und Dhahran die drittgrößte Metropolregion in Saudi-Arabien bildet und etwa 4.5 Millionen Einwohner in der Region beherbergt. Die meisten Arbeiter hier sind bei Saudi Aramco, der größten Ölgesellschaft der Welt angestellt. Sie besuchen das Etrhraa Center und das Dammam Museum. Abends Transfer zum Flughafen und Flug nach Riyadh. Aufenthalt am Flughafen bis zum Weiterflug nach Mitternacht.

   

 


 

Anzahl Personen 2 4

EZ-Zuschlag

4-Sterne Hotels
Auf Anfrage
Preise im Juli verfügbar
Auf Anfrage
Preise im Juli verfügbar
Auf Anfrage
Preise im Juli verfügbar

Individualreise - Preise in Euro pro Person ab Jeddah/bis Dammam , gültig bis 31.12.2018.

Im Preis eingeschlossene Leistungen:
  • Unterbringung in guten Mitelklassehotels
  • Verpflegung: Vollpension
  • Alle Transfers
  • Alle Eintrittsgelder
  • Begrüßung am Flughafen bei Ankunft
  • Englischsprachige Reiseleitung während der gesamten Reise
  • Klimatisierter Minibus mit Fahrer für die gesamte Reise
  • Inlandsflüge
Nicht im Preis eingeschlossen:
  • Ausgaben persönlicher Natur
  • Weitere Mahlzeiten
  • Foto- und Filmgebühren in den Besichtigungsstätten
  • Flug nach Jeddah und von Dammam zurück

Wir buchen auch gerne die Langstreckenflüge für Sie - wann und ab welchem Flughafen möchten Sie fliegen?

Für Informationen oder zum Buchen bitte hier klicken!


back