Erkundung Vietnams, 10 Tage

Hanoi - Halong - Hue - Hoi An - Saigon

 

    Tag 01 : Ankunft in Hanoi

    Transfer
    Besichtigung in Hanoi mit einem elektronischen Auto (Möglichkeit en route Stopps einzulegen)

    Die Hauptstadt von Vietnam, Hanoi, ist eine Mischung aus lang etablierten Traditionen und modernen Prägungen der westlichen Kolonisation. Baumalleen und Kolonialgebäude geben der Stadt einen Hauch von westlicher Eleganz, während enge Blöcke aus kleinen alten Häusern und schmalen Straßen voll mit täglichem Leben den Charme der vergangenen Jahrhunderte bergen. Fahren Sie herum, um zu besuchen: Hoan Kie See, auch bekannt als Schwert See, ein natürlicher Frischwassersee in der Stadt. Vorher hieß der See Luc Thuy (weil das Wasser das ganze Jahr über grün war). Quan Su Pagode, die sich in 73 Quan Su, Hoan Kiem, Hanoi Stadt befindet. Die Pagode wurde im 15ten Jahrhundert erbaut in einem An Tap Weiler, einer Co Vu Station, im Tien Nghiem Dorf (später umbenannt in Vinh Xuong Dorf), Tho Quong Distrikt. Ehemalig war es eine kleine buddhistische Pagode, die konstruiert wurde, während der Lê Dynastie2 im 15ten Jahrhundert, um fremde Gesandte und Botschafter zu empfangen. Seiden Straße - überfüllt und mit vielen Farben ist die Hang Gai Straße bekannt als Seidenstraße von Hanoi mit Geschäften, die Seidenprodukte verkaufen nah aneinander, um eine Definition speziell für Hanois Straßen zu schaffen. Hanoi Eisenbahn Station - vorher Hang Co Station genannt, erbaut von den Franzosen in 1902 und eröffnet.
    Das Hoa Lo Gefängnis, bekannter als das "Hanoi Hilton", ist ein Museum in der Nähe des französischen Quartiers von Hanoi, Vietnam. Es wurde zuerst erbaut in den späten 1890ern von den französischen Kolonialisten als ein zentrales Gefängnis (Maison Centrale) für vietnamesische Kriminelle. Als die Herrschaft über Nordvietnam von den Franzosen zu den Japanern zu den vietnamesischen Kommunisten weitergereicht wurde, veränderten sich auch die Gefangenen - Vietnamesen, Kommunisten inhaftiert von den furchtsamen französischen Autoritäten, machten amerikanischen Kriegsgefangenen und vietnamesischen Gefangenen des Gewissens Platz. Das Teh Hanoi Opern Haus wurde von der französischen kolonialen Verwaltung zwischen 1901 und 1911 errichtet. Das Hanoi Opern Haus ist bekannt für seine einzigartige Architektur und gute Komposition. Es ist rational und harmonisch eingerichtet. Seit seiner Errichtung ist das Hanoi Opern Haus das größte Theater in Vietnam.
    - Übernachtung in Hanoi


    Tag 02 : Hanoi - Halong

    Besichtigung in Hanoi
    Auch wenn Hanoi als die heutige moderne Hauptstadt von Vietnam gilt, behaelt sie immer noch ihren geheimnisvollen Charm der vergangenen Jahrhunderte. Enge Gassen und traditionelle Geschaefte laden zu einem aufregenden Spaziergang ein. Unmengen von schoenen oeffentlichen Plaetzen, Fluessen, Parks, Denkmaelern und von Baeumen umringten Boulevards verleihen der Stadt einen eleganten und einzigartigen Charme in Kombination mit der Natur unter den asiatischen Hauptstaedten. Beginnen Sie Ihren Tag mit einem Besuch im HO CHI MINH STILT HOUSE, ein einfaches Anwesen bestehend aus 2 Raeumen, in dem Ho Chi Minh von 1958 bis zu seinem Tode im Jahre 1969 lebte. Noch immer in bester Verfassung wie zu seinen Lebzeiten erhalten, kann es allerdings nur von aussen besichtigt werden. Besuchen Sie danach den TEMPLE OF LITERATURE, einem friedlichen von Mauern umgebenen Hof mit wunderschoenen Zugaengen in Form von Toren. Hier koennen Sie, die noch schoenste erhaltene Archtiektur des Landes Vietnam besichtigen. Gegruendet und gewidmet an Konfuzius im Jahre 1070 , war dies die erste Universitaet des Landes. Zum Schluss erkunden Sie die Altstadt Hanois zu Fuss. Dieses faszinierende Netzwerk aus engen Gassen und Geschaeften ist auch unter dem Namen "The 36 streets" bekannt. Jede Strasse ist benannt nach dem traditionellen Handelsgut, das hier vertrieben wird. Angefangen von Textilwaren, Handwerksmaterial ueber Medizin bis hin zu Grabsteinen ist hier alles erhaeltlich. Dieser Ort ist ein Paradies fuer Liebhaber von Handwerkskunst und natuerlich um das taegliche Leben der Einwohner kennenzulernen.
    Fahrt von Hanoi (Stadt) zur Halong Bucht
    - Übernachtung in Halong



    Tag 03 : Halong - Hanoi - Hue

    Bootsausflug in die Halong-Bucht (4 Stunden)
    Gehen Sie an Bord einer charmanten traditionellen hölzernen Dschunke für eine Kreuzfahrt durch die Bucht. Folgende Kreuzfahrt durch Felsinformationen mit Namen wie Steinhund, Weihrauchbrenner (Dinh Huong), Kämpfender Hahn (Ga Choi). Beim Kern der Insel ist eine schöne Höhle, die man besichtigen kann, Thien Cung (Himmlische Residenz Grotte) bevor wir zum Halong Anleger zurückkehren.
    Mit dem Fahrzeug von Halong nach Hanoi (Noi Bai Flughafen)
    Flug von Hanoi nach Hue
    Transfer
    - Übernachtung in Hue



    Tag 04 : Hue

    Ausflug zum Thuy Bieu Dorf mit Kochkurs
    Um c.a. 9:00 Uhr morgens beginnt der Ausflug mit einer Bootsfahrt auf dem Perfume Fluss. Sie machen einen Stopp am Dong Ba Markt, wo sie die benötigten Zutaten für den Kochkurs mit unserem Koch einkaufen können. Besuchen Sie die THIEN MU PAGODE und kehren Sie zurück zum Boot für eine malerische Bootsfahrt zum Thuy Bieu Dorf. Das Thuy Bieu Dorf ist ein authentisches kleines Dorf, welches die ländliche Gegend um Hue repräsentiert und viele
    Besichtigung in Hue
    Hue war für mehr als 140 Jahre die Hauptstadt Vietnams. Alte Tempel, kaiserliche Bauten und Gebäude im französischen Stil zeugen von dieser Zeit. Die Stadt besteht seit dem 17. Jhd.
    Besichtigung der alten Kaiserstadt
    Im Herzen Hues befindet sich die kaiserliche Zitadelle mit der verbotenen Stadt, ein großer Komplex, der im frühen 19. Jahrhundert nach dem Model der Verbotenen Stadt in Peking gebaut wurde. Die ursprünglichen Mauern erstreckten sich über 10 km und wurden von einem tiefen Burggraben umgeben. Während des vietnamesisch-amerikanischen Krieges wurden die meisten der Gebäude zerstört, aber die verbleibenden Monumente ermöglichen einen faszinierenden Blick auf das Leben am Hofe der Nguyen Dynastie. Sie nähern sich der Stadt, vorbei am auffallenden Fahnenmast, zum Ngo Mon Tor, dem Haupteingang der kaiserlichen Anlage. Sie betreten einen großen Hof mit ruhigen Lotusteichen und besuchen die Dien Tho Residenz (Dien Tho Palast), in dem früher die Königsmutter wohnte. Sie besuchen den Thai Hoa Palast, die prachtvolle Empfangshalle, die Halle der Mandarine und die originalen Neun Dynastie Urnen, sowie andere Sehenswürdigkeiten, inklusive dem königlichen Hue Antiquitäten Museums.
    - Übernachtung in Hue


    Tag 05 : Hue - Danang - Hoi An

    Besichtigung der Kaisergräber des Tu Duc und Khai Dinh
    GRAB DES TU DUC: Kaiser Tu Duc, der Hue vor mehr als einhundert Jahren regierte ließ sein Grabmal noch zu Lebzeiten errichten und benutzte es unter anderem zur Meditation und für Theateraufführungen. Die verschiedenen Gebäude befinden sich in einer ruhigen Lage inmitten von bewaldeten Hügeln und Seen. Das Grab wurde zwischen 1864 und 1867 erbaut. Tu Duc war der am längsten regierende Kaiser mit einem sehr luxuriösen Lebensstil.
    KHAI DINH: Dies war das letzte Grabmal der Nguyen-Dynastie und wurde zwischen 1920 und 1931 gebaut. Seine Lage an den Hängen des Chau E-Berges im Dorf Chau Chau ist herrlich. Die lange Treppenfront zum Grabmal ist von Drachen gesäumt und Deckengemälde und Keramikfresken sind zu sehen.
    Fahrt von Hue nach Hoi An
    Sie fahren von Hue an malerische Gebirgsstraßen entlang, die einen spektakulären Blick auf die Küste bieten. Auf halber Strecke zwischen Danang und Hue liegt der spektakuläre HAI VAN Pass, der gleichzeitig die Grenze zwischen den Klimazonen von Nord und Süd Vietnam darstellt. Es geht weiter Richtung Süden an LANG CO vorbei, einen schönen geschwungenen Strandabschnitt, der zwischen einer kristallklaren Lagune und dem südchinesischen Meer liegt. Sie fahren an die große Küstenstadt DANANG, bevor Sie in Hoi An ankommen.
    Besuch des Cham Museums
    CHAM MUSEUM: hier befindet sich die vielleicht beste Sammlung der Chamkunst weltweit. Mehr als 300 Kunstgegenstände werden ausgestellt, viele stammen aus dem 4.Jahrhundert. In wunderschönen Skulpturen spiegeln sich die 1000 Jahre Chamgeschichte wieder.
    - Übernachtung in Hoi An


    Tag 06 : Hoi An

    Besichtigungen in Hoi An mit Bootsfahrt auf dem Thu Bon Fluss
    Die hervorragend erhaltene Handelsstadt Hoi An wurde 1999 zum Unesco Weltkuturerbe ernannt. Ihre bunten Häuser und Tempel reflektieren die facettenreichen kulturellen Schätze, die aus dem 16. und 17. Jahrhundert stammen, als Hoi An ein wichtiger Hafen für westliche, chinesische und japanische Händler war. Heute ist es ein gut gehendes Zentrum traditioneller Handwerkskunst und ein Paradies zum Einkaufen, das sich am Besten zu Fuß erkunden lässt. Spazieren Sie durch die gepflasterten Strassen, vorbei an niedrigen Ziegeldächern, dem belebten Zentralmarkt and dem kleinen Hafen, wo bunt bemalte Boote vor Anker gehen. Dann besuchen Sie ein Privathaus, in dem Mitglieder der gleichen Familie durchgehend seit Jahrhunderten in traditioneller Umgebung leben. Besuchen Sie die Familienkapelle, die von wichtigen Händlern oder hochrangigen Familien zur Ehre der Vorfahren erbaut wurde. Dann geht es zu einer Pagode im chinesischen Stil oder einer Versammlungshalle. Zuletzt gehen Sie weiter zur berühmten Japanischen Brücke, die 1593 von der japanischen Gemeinde Hoi Ans erbaut wurde und die Stadt mit dem chinesischen Viertel auf der anderen Seite des Flusses verbindet. Am Nachmittag fahren Sie auf einem öffentlichen Boot stromabwärts auf dem Fluss THU BON. Genießen sie die unberührte Landschaft und halten Sie an einem Keramik- und einem Holzschnitzer-Dorf, bevor Sie zum Hafen in Hoi An zurückkehren.
    - Übernachtung in Hoi An


    Tag 07 : Hoi An

    Ausflug nach My Son
    Fahrt von Hoi An Richtung Süddwesten zu einer der wichtigsten CHAM Stätten und schönsten Sehenswürdigkeiten in der Gegend.
    MY SON: diese Tempelstadt der Champa ist vergleichbar mit anderen großen Stätten, die von indisch beeinFlussten Zivilisationen errichtet wurden, wie z.B. Angkor, Bagan, etc. Die Bauwerke liegen eingebettet in einer idyllischen Talsenke, umgeben von Bergen und überragt vom massiven 'Cat's Tooth Mountain'.
    Nachmittag zur freien Verfügung
    - Übernachtung in Hoi An


    Tag 08 : Hoi An - Danang - Saigon

    Transfer zur Danang Flughafen
    Flug von Danang nach Saigon
    Transfer
    Ausflug zu den Tunneln von Cu Chi

    Die CU CHI TUNNEL waren ein wichtiger Vietcong Stützpunkt während des Vietnam Krieges und wurden von den Amerikanern nie entdeckt. Sie erstreckten sich als unterirdisches System über 200 km mit Kommandoständen, Krankenhäusern, Schutzräumen und Waffenfabriken und wurden von Hand in den harten Lateritboden gegraben. Heute kann man das Gebiet besichtigen. Es folgen Erklärungen wie die Vietcongs ihr Leben dort gemeistert haben und wie sie auf sehr clevere Art und Weise Eingänge gesichert und Fallen errichtet haben. Es besteht die Möglichkeit sich auch durch die Tunnel zu bewegen, wovon manche für Touristen zugänglich gemacht wurden.
    - Übernachtung in Saigon


    Tag 09 : Saigon

    Ausflug zum Schwimmenden Markt von Cai Be mit Bootsfahrt nach Vinh Long
    Von Saigon aus führt die Fahrt ins Herzen des Mekong Deltas nach Cai Be. Sie gehen an Bord eines der örtlichen Boote und entdecken den CAI BE SCHWIMMENDEN MARKT. Cai Be ist ein lebendigen Markt mit Booten voller Früchte und Gemüse sowie einer hübschen katholischen Kathedrale am Fussufer. Weiter geht es auf schmaleren Wasserwegen und Kanälen. Es gibt einen Besuch auf der MEKONG RIVER ISLANDS, um dort einen Einblick in die Obstgarten zu erhalten . Weiterhin bekommen Sie einen Einblick hinter die Kulissen und sehen wie die Einheimischen getrocknete Früchte, Reispfannkuchen und Puffreis Bonbons herstellen. Es besteht auch die Möglichkeit diese Delikatessen zu probieren. In Vinh Long gehen Sie von Bord und fahren zurück nach Saigon.
    - Übernachtung in Saigon


    Tag 10 : Saigon

    Besichtigung in Saigon
    Als vibrierende Metropole, strotzt SAIGON vor Energie, Aktion und Bewegung. Überall wo Sie hinschauen, trifft das traditionelle Leben auf das moderne Leben. Die modernen Hochhäuser stehen Seite an Seite mit Häusern im Kolonialstil und traditionellen Tempeln. Auf den Strassen fahren Menschen auf Motorrädern und telefonieren gleichzeitig und in den ruhigen Tempeln beten die Gläubigen.
    Beginnen Sie Ihre Tour in der modernen Geschichte mit einem Besuch des REUNIFICATION PALACE. Dieser war früher der Unabhängigkeitspalast des vietnamesischen Südpräsidenten und das Gebäude wurde am 30. April von Panzern gestürmt. Dieses Ereignis bedeutete den Fall Süd-Vietnams. Das Gebäude ist in seinem ursprünglichen Zustand bewahrt worden und die Original-Panzer stehen in der Nähe der Eingangstore.
    Dann geht es weiter in das historische Zentrum. Sie besichtigen die EMPEROR OF JADE PAGODA, eine der interessantesten Pagoden von Saigon. Danach erfolgt ein kurzer Besuch der NOTRE DAME CATHEDRAL und des CENTRAL POST OFFICE. Auf dem Weg geht es an Sehenswürdigkeiten im europäischen Stil vorbei, wie zum Beispiel die CITY HALL (HOTEL DE VILLE) und das OPERA HOUSE (beide Gebäude können nur von aussen besichtigt werden).
    Die Tour endet mit einem Besuch des BENH THANH MARKTES, auf dem Händler eine grosse Auswahl von Waren und Handwerksprodukten für jeden Geschmack anbieten.
    Transfer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Gültig vom 01.07.2017 bis 30.04.2018

Anzahl Personen

1

2

3-6

EZ-Zuschlag

Hotelbeispiele

Standard

2.559 EUR

1.515 EUR

1.299 EUR

295 EUR

Link

Superior

2.765 EUR

1.615 EUR

1.405 EUR

395 EUR

Link

Deluxe

3.439 EUR

1.955 EUR

1.745 EUR

735 EUR

Link

Gültig vom 01.05. bis 31.10.2018

Anzahl Personen

1

2

3-6

EZ-Zuschlag

Hotelbeispiele

Standard

2.519 EUR

1.495 EUR

1.285 EUR

275 EUR

Link

Superior

2.709 EUR

1.589 EUR

1.375 EUR

369 EUR

Link

Deluxe

3.395 EUR

1.935 EUR

1.719 EUR

715 EUR

Link

Individualreise - Preise in Euro pro Person ab Hanoi / bis Saigon, gültig bis 31.10.2018, nicht gültig vom 20.12.17 - 20.01.18
Tägliche Abreise möglich! Bitte beachten Sie, dass Sie in ein Land reisen, in dem die touristische Infrastruktur zum Teil nicht sehr gut ausgebaut ist. Kleine Änderungen im Reiseverlauf behalten wir uns daher vor.

Im Preis eingeschlossene Leistungen:
  • Unterbringung in der gebuchten Hotelkategorie
  • Verpflegung: Amerikanisches Frühstück
  • Alle Transfers
  • Alle Eintrittsgelder
  • Inlandsflüge in Economy Class gemäß Tourverlauf
  • Begrüßung am Flughafen bei Ankunft
  • Deutschsprachige, örtliche Reiseleitung
  • Visagenehmigung
  • Betreuung durch unser europäisches Management vor Ort
Nicht im Preis eingeschlossen:
  • Eventuelle Visagebühren für die Botschaft
  • Ausgaben persönlicher Natur
  • Weitere Mahlzeiten
  • Langstreckenflug
  • Trinkgelder

Diese Tour ist auch als Gruppenreise möglich! Beginn freitags ab 1.270 EUR pro Person im Doppelzimmer.

Wir buchen auch gerne die Langstreckenflüge für Sie - wann und ab welchem Flughafen möchten Sie fliegen?

Für Informationen oder zum Buchen bitte hier klicken!


back