GERMAN TRAVEL NETWORK

Kleiner Reiseführer


Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Hong Kong und Umgebung

Hong Kong, einst der Umschlagplatz für Opium, präsentiert sich heute als geschäftige Metropole zwischen Tradition und Moderne, die seit 1997 wieder unter chinesischer Verwaltung steht. Einer der faszinierendsten Orte der Welt erwartet Sie. Enge Gassen, ausladende Einkaufszentren und exotische Märkte locken mit einer unerschöpflichen Fülle von Angeboten. Die Restaurants bieten eine Auswahl an kulinarischen Köstlichkeiten, die in der Welt einzigartig ist.
Zwischen Tempeln und Wolkenkratzern verstecken sich Zeugnisse aus viktorianischer Zeit. Auch idyllische Landstraßen, stille Klöster und malerische Dörfer auf den vorgelagerten Inseln und in den New Territorries gehören zum Bild der ehemaligen britischen Kronkolonie.


Central District

Erste Bekanntschaft. Das altehrwürdige Mandarin Oriental Hotel direkt am Star Ferry Pier, Exchange Square, Central Market, Queen’s Road, Zoologischer und Botanischer Garten, eine Fahrt mit der Trambahn auf den Victoria Peak. St. John’s Cathedral, ein Spaziergang durch Victoria Park und das Flagstaff House Museum, Chater Garden, Statue Square und das alte Court House.


Star Ferry

Ein großartiger Eindruck ist die Fahrt mit der Star Ferry zwischen Hong Kong Island und Kowloon. Die Skyline von Hong Kong Island mit dem alles überragenden Victoria Peak, die Glaspaläste von Banken und Büros, einige der höchsten Gebäude Asiens. Dazwischen Häuser aus viktorianischer Zeit, Parks und Märkte, die doppelstöckige Straßenbahn und das ins Hafenbecken gebaute Kongresszentrum. Auf der Kowloon-Seite fällt zunächst der wenige Jahre alte Hochhausturm des Peninsula Hotels ins Auge, der wenige Schritte vom Pier entfernt an der Südspitze von Kowloon steht. Die Südspitze der Festlandsseite - Tsim Sha Tsui - bietet eine quirlige Einkaufsregion mit der Nathan Road und seinen Nebenstraßen.


Victoria Peak

Gegenüber der Kathedrale im Central District liegt die Talstation der Peak Tram, die seit 1888 ununterbrochen in Betrieb ist. Sie wurde für die reichen Engländer gebaut, die ihre Villen auf und um den Peak hatten, und bis dahin die langen Serpentinen zum Hafen mit Rikschas oder Sänften zurücklegen mussten. Langsam erklimmt die Zahnradbahn durch dichten Wald mit immer wieder großartigen Ausblicken die Bergstation. Hier kann man einen Spaziergang um die Spitze des Berges unternehmen und dabei auch die Wohnsilos im Süden der Insel sehen, den Dschunkenhafen Aberdeen beobachten oder bei guter Sicht bis zur Repulse Bay blicken.
Unvergesslich bleibt der Blick über den Hafen von Hong Kong mit Kowloon auf der Festlandsseite und dem dichtbebauten nördlichen Teil von Hong Kong Island. Der Blick von hier oben kann sich mit den berühmtesten Panoramen der Welt messen, wie zum Beispiel vom Empire State Building in New York oder vom Corcovado in Rio de Janeiro.


Insel Hong Kong Südküste

Sampantour durch den Hafen von Aberdeen. Aberdeen war jahrhundertelang ein Fischereihafen, lange bevor ein von Heimweh geplagter Schotte dem Ort 1850 diesen Namen gab. Über 20.000 chinesische Boat People lebten früher auf Dschunken. Inzwischen sind die meisten in neue Hochhäuser umgezogen. Noch immer ist die schwimmende Stadt mit Tanka- und Hoklo-Fischern ziemlich groß - letztere werden noch heute „Egg People“, Eierleute genannt, weil sie früher ihre Steuern mit Eiern zahlten. Oft gleichen die Dschunken von Ferne schwimmenden Slums, sie sind aber meistens recht komfortabel ausgestattet und sind mit Fernseher, Kühlschrank und Videorecorder ausgestattet. Das Ostende des Hafens wurde von Schwimmenden Restaurants und vom Aberdeen Yacht Club in Besitz genommen, dessen Mitglieder hier ihre Träume vom Leben „der Reichen und Berühmten“ verwirklichen wollten. Anschließend ein Besuch im Ocean Park und Middle Kingdom. Küstenfahrt zur Repulse Bay, weiter nach Stanley Village, Spaziergang über den Markt.


Wanchai

Willkommen in Wanchai. Tanzclubs, Live-Musik, Kleinkunst, Kino und erstklassige Unterhaltung oder aber schäbige Bars mit Freudenmädchen á la Suzie Wong. Mixen Sie sich Ihren eigenen Wanchai-Cocktail.


Tsim Sha Tsui - Kowloon

Star Ferry, Cultural Cetnre, Museum of Art, Space Museum, Peninsula Hotel, Einkaufsbummel in der Nathan Road, Tsim Sha Tsui East mit seinen Parks und Plätzen, Science Museum, Verkauf ab Fabrik in der Granville Road. Kowloon Park und Hong Kong Museum of History, Hankow und Peking Road, Harbour sind einige der Highlights an der Südspitze von Kowloon.


Yaumatei und Mongkok

Der beste Einstieg ist die Fahrt mit der MTR bis zur Station Jordan Road. Anschließend Bummel durch Yaumatei - Begegnung mit dem traditionellen Hong Kong. Shopping auf dem berühmten Jade-und dem Ladies-Markt. Besuch des Tin Hau Tempels: Eigentlich besteht die Anlage aus 4 Tempeln.
Tin Hau wird in einem großen Tempel hinter dem Haupteingang vereehrt. Von der Decke hängen Weihrauchgefäße, der Altar ist mit goldenen Bildnissen geschmückt. Am Südende des Komplexes betreiben Wahrsager ihr uraltes Geschäft, und draußen im Park spielen alte Männer Karten und Brettspiele.


Die vorgelagerten Inseln


Lantau

Mit der Fähre setzen Sie über zur größten vorgelagerten Insel Hong Kongs, Lantau. Sie sehen die größte bronzene Buddhafigur der Welt und besuchen das bezaubernde Dorf Tai O mit seinen Sampans, Dschunken und Pfahlbauten. Lantau ist mehr als doppelt so groß wie die eigentliche Insel Hong Kong, aber sehr dünn besiedelt. Winzige Fischerdörfer kleben an den Hängen von grünen, drachenzackigen Bergen, und die Bewohner leben noch weitgehend so wie ihre Vorfahren vor 100 Jahren. Bis in die frühen sechziger Jahre, als die South Lantau Road gebaut wurde, konnte man die Insel wirklich nur mit dem Boot und zu Fuß erreichen. Der Norden der Insel hat sich durch den auf der abgetragenen Insel Chek Lap Kok errichteten neuen Großflughafen mit seiner Autobahn- und Bahnanbindung gravierend verändert, aber die Insel Lantau hat nichts von ihrem Charakter verloren und ist deshalb ein lohnendes Ziel für einen Tagesausflug.


Lamma

Die nur 13,5 qkm große Insel Lamma ist nach Lantau und Hong Kong die drittgrößte Insel des Territoriums. Ihre schöne Landschaft wird allerdings durch drei hoch aufragende Kamine und ein Kohlekraftwerk an der Nordspitze ein wenig verschandelt. Die sanft gewellten Hügel, sandigen Strände, Fischrestaurants und autofreien Wege machen Lamma trotzdem zum idealen Fluchtort aus der überfüllten Großstadt.

Hongkong Island

 

Man at Work

 

Hongkong Promenade of Stars

 

Marketstreet

Hongkong Island

 

Blick auf Kowloon

 

Blick vom Peak

 

 

Hongkong

 

 

 

Kongresszentrum

 

 


Back