Zentrales Bhutan, 12 Tage

Paro - Wangdue Phodrang - Trongsa - Bumthang (Jakar) - Gangte - Thimphu - Paro


 

 

    Tag 01 :

    Ankunft am Flughafen Paro, dem Eingangstor zu Bhutan. Das Parotal gilt als die Reiskammer des Landes und schöne alte Bauernhäuser werden von mosaikförmig angelegten Feldern eingerahmt. Der mächtige Rinpung Dzong beherrscht die Szenerie des Tales und etwas oberhalb liegt der Ta Dzong, der das Nationalmuseum beherbergt. Erste Besichtigungen im Parotal. Übernachtung in Paro.
     

    Tag 02 :

    Die Straße nach Thimphu folgt dem Fluß durch tief eingeschnittene Täler, vorbei an der Kreuzung in Chuzom bis nach Simtokha, wo es hinauf zum Dochula Pass geht. Die Passhöhe ist von 108 Chorten und unzähligen Gebetsfahnen markiert und bei klarer Sicht hat man einen herrlichen auf die hohen Gipfel der Himalayakette im Norden. Von dort geht es in vielen Kehren hinunter ins Tal von Wangdue Phodrang. Übernachtung in Wangdue Phodrang.
     

    Tag 03 :

    Abstecher ins Tal nahegelegene Tal von Punakha, in dem ein eher mediteranes Klima herrscht. Ein breiter Fluß schlängelt sich durch die Landschaft und die Vegetation reicht von Bananenstauden über Orangenbäume bis hin zu Weihnachtssternen, die im Winter blühen. Der Dzong von Punakha ist eines der beeindruckendsten Bauwerke des Landes und liegt auf einer Landzunge, die von zwei Flüssen umgeben ist. Am Talende liegt der Khamsum Yuelly Namgyal Chorten, von dessen Dach man einen herrlichen Blick über die Gegend genießen kann. Außerdem Besuch eines Bauernhauses um Einblick in das bäuerliche Leben zu gewinnen. Übernachtung in Wangdue Phodrang.
     

    Tag 04 :

    Landschaftlich sehr reizvolle Fahrt durch den Nationalpark "Black Mountains" und vorbei an den malerischen Ortschaften Rukubji und Chendebji nach Trongsa, dem Tor zu Zentralbhutan. Der Penlop von Trongsa wurde zum ersten König Bhutans gekrönt und war einst der mächtigste Herrsches des Landes. Das kleine Städtchen schmiegt sich an einen Berghang und wird von der riesigen Festung beherrscht, die sich die Schlucht des Mangde Flusses entlang zieht. Übernachtung in Trongsa.
     

    Tag 05 :

    Nach einer ausgiebigen Besichtigung des Trongsa Dzongs geht die Fahrt weiter über den Yotong La Pass und hier ändert sich das Landschaftsbild. So weit das Auge reicht erstreckt sich dichter Nadelwald und evtl kreuzen Yaks unseren Weg. Hier beginnt die Bumthang Region die aus 4 Haupttälern besteht und auch die Schweiz des Himalaya genannt wird. Übernachtung in Jakar.
     

    Tag 06 :

    Besichtigungstour durch das Choskhor Tal, das Haupttal der Region mit seinen wunderschönen Klöstern Jambay und Kurjey. Das Kloster Kurjey befindet sich am Ende des Tales und seine goldenen Dächer und geschmückten Fassaden verleihen einem Spaziergang einen perfekten Hintergrund. Bumthang ist auch die Heimat des großen buddhistischen Lehrers Pema Lingpa, auf dessen Nachkommen das gegenwärtige Königshaus seine Ahnenreihe zurückführt. Kleine Wanderung am Fluß entlang zur Tamshing Goemba. Übernachtung in Jakar.
     

    Tag 07 :

    Rückfahrt über Trongsa zur Abzweigung, wo die Straße ins malerische Phobjikha Tal führt. Der kleine Ort Gangte wird von der Kulisse des großen Niymapa Klosters beherrscht, das vom Gangte Tulku geführt wird, einer Inkarnation von Pema Lingpa. Inmitten des weitläufigen Gletschertales liegt das schöne Hotel, von wo aus man einen herrlichen Blick auf die Landschaft genießen kann. Übernachtung in Gangte
     

    Tag 08 :

    Von Gangte aus geht es direkt zurück nach Thimphu und je nach verbleibender Zeit noch erste Besichtigungen in der Landeshauptstadt wie z.B. eine kleine Fabrik, in der wunderschönes Papier hergestellt wird. Übernachtung in Thimphu.
     

    Tag 09 :

    Ganztägiges Besichtigungsprogramm in Thimphu. Die Stadt hat sich in den letzten Jahren stark vergrößert und zahlreiche neue Gebäude säumen die geschäftige Einkaufsstraße. Die lebhafte Stadt liegt am Thimphu Fluss und zieht sich bis in die Hügel hinauf, die das Tal umrahmen. Ein deutlicher Markierungspunkt ist der Memorial Chorten, den die Mutter des dritten Königs für ihren Sohn errichten ließ und der ständig von einer Schar Pilger umkreist wird. Vom Changankha Kloster hat man einen schönen Blick über die Stadt bis hin zum Trashi Choe Dzong, dem wohl markantesten Bauwerk mit unzähligen Räumen, die von gewaltigen Mauern umgeben sind. Übernachtung in Thimphu.

    Tag 10 :

    Am Morgen kurze Fahrt in ein wunderschönes Seitental, wo sich am Talende eine Rundwanderung durch herrlichen Bergwald zum Kloster Tango anschließt. Am Nachmittag Fahrt zurück nach Paro. Über eine schöne alte Holzbrücke Spaziergang hinauf zum Rinpung Dzong, dessen Innenhof schöne Malereien aufweist. Falls noch Zeit bleibt Besuch des Nationalmuseums im Ta Dzong. Übernachtung in Paro.
     

    Tag 11 :

    Morgens herrliche Wanderung (ca.2 1/2 STd.) hinauf zum Wahrzeichen Bhutans, dem Taktshang Kloster, das spektakulär auf einem Felsvorsprung liegt. Die Klosteranlage ist ein hochgeschätztes Ziel für einheimische Pilger. Anschließend Teepause in der etwas unterhalb liegenden Cafeteria, von der man einen schönen Blick über die Umgebung hat.  Am Talende liegt die Ruine des Drukgyel Dzong, über der sich bei klarer Sicht der Gipfel des 7314 m hohen Jhomolhari erhebt. Übernachtung in Paro.
     

    Tag 12 :

    Transfer zum Flughafen.

 

 

 

 

 

 

 



Anzahl Personen 1 2 4 EZ Zuschlag
01.12.16 - 28.02.17
01.06.17 - 31.08.17
01.12.17 - 31.12.17
2.969 EUR 2.585 EUR 2.209 EUR 365 EUR
01.03.17 - 31.05.17
01.09.17 - 30.11.17
3.275 EUR 2.895 EUR 2.515 EUR 445 EUR

Alle Preise in Euro pro Person ab/bis Paro, Einzelzimmer sind auf Anfrage möglich
Tägliche Abreise möglich! Bitte beachten Sie, dass Sie in ein Land reisen, in dem die touristische Infrastruktur zum Teil nicht sehr gut ausgebaut ist und Flüge nicht immer täglich möglich sind. Kleine Änderungen im Reiseverlauf behalten wir uns daher vor.

Im Preis eingeschlossene Leistungen:
  • Unterbringung in landestypischen Mittelklassehotels
  • Verpflegung: Vollpension
  • Alle Transfers
  • Alle Eintrittsgelder
  • Begrüßung am Flughafen bei Ankunft
  • Englischsprachige Reiseleitung
  • Visumgenehmigung für das Visum bei der Ankunft
  • Betreuung durch unseren deutschsprachigen Partner
Nicht im Preis eingeschlossen:
  • Trinkgelder
  • Ausgaben persönlicher Natur
  • Internationale An- und Abreise

Wir buchen auch gerne die Langstreckenflüge für Sie - ab welchem Flughafen möchten Sie fliegen?

Für weitere Informationen oder zum Buchen bitte hier klicken


back